Vorlage - 1003/17

Betreff: Dachsanierung Hauptfriedhof Lebenstedt
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:EB 70 - Städtischer Regiebetrieb SRB Salzgitter   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nord Beschlussvorbereitung
06.12.2017 
11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Betriebsausschuss SRB Entscheidung
12.12.2017 
10. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses SRB ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:


Die Dachsanierung der Friedhofskapelle in Höhe von 221.400 € wird gemäß Vorlage beschlossen.           

Sachverhalt:


Bei diversen Diebstählen wurden Teile (Kupferblech) der Attika des Kapellendaches am Hauptfriedhof in Salzgitter Lebenstedt entwendet. Bei anstehenden Starkregenereignissen kommt es immer wieder zu Wassereinbrüchen an mehreren Stellen im Kapellenbereich. Um zukünftig eine weitere Schädigung bzw. Verschlechterung der Bausubstanz durch Nässe zu verhindern, ist die Sanierung des Daches dringend erforderlich. Nur dadurch kann auch ein ungestörter Ablauf von Trauerfeiern in der Kapelle langfristig gewährleistet werden.

 

Aufgrund des Baujahres 1947 sind die festgestellten Dachgefälle als nicht mehr funktionsgerecht zu bezeichnen. Die Entwässerung des Daches ist durch den starken Laubabwurf der umliegenden großen Bäume auf dem Friedhofgelände nicht mehr geeignet. Die Flachdachgully’s verschmutzen sehr schnell und dienen nicht mehr der Wasserableitung.

 

Dachgully’s und Lichtkuppeln sind altersbedingt durch spröde gewordenes Material und Dichtungselemente undicht und dadurch abgängig.

 

Eindringendes Regenwasser führt zur Durchnässung des Dämmmateriales, so dass die bauphysikalische Dämmwirkung stark gemindert wird, die Wärmeschutzwirkung versagt und die Energieeinsparverordnung nicht eingehalten werden kann.

 

Durch den Verlust der Attika wurde die Blitzschutzanlage so stark zerstört, dass Leitungen getrennt bzw. nicht funktionstüchtig sind und diese dadurch neu aufzubauen ist.

 

Das neue Dach mit Gefälledämmkeilen soll so gestaltet werden, dass die Gefälleneigungen alle nach Außen führen. Dadurch wird stehendes Wasser auf den Dachoberflächen vermieden und so Durchfeuchtungen ausgeschlossen. Der Einbau neuer Oberlichter wird auf die Notwendigkeit hin überprüft und ggf. werden diese erneuert.

 

Nach Beschluss des Betriebsausschusses SRB vom 19.09.2017 wurde ein technisches Büro mit der Planung der Dachsanierung beauftragt. Folgende Kostenschätzung der Dachsanierung mit erforderlicher Blitzschutzanlage wurde angestellt und liegt diesem Projektbeschluss zugrunde:


Kostenschätzung Dachsanierung mit erforderlicher Blitzschutzanlage

 

Dach mit Wärmedämmung und Abdichtung ca. 570 m²                  120.000,00

Oberlichter instand setzen, Abdichtungen erneuern                          22.000,00

Neue Attika ca. 180 lfdm, gestalten u. einbauen                               23.000,00

Abbruch, Rückbau, Entsorgung                                                        22.000,00

Arbeitsgerüst Dacharbeiten                                                                 11.000,00

Baustelleneinrichtnungen12.000,00

Blitzschutzanlage erneuern                                                                11.140,00

 

Gesamte Schätzkosten Brutto: ca.221.400,00

 

Die erforderlichen Mittel stehen im Wirtschaftsplan 2018 im Bereich Friedhofswesen zur Verfügung.