Vorlage - 1047/17-AW

Betreff: "Anfrage zur Betreuung in KiTas und Krippen"; Beantwortung der Anfrage der Ratsfraktion Die Linke vom 04.09.2017(1047/17) für die Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter am 27.09.2017 und die Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur am 02.11.2017
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Anfragen
Federführend:51 - Fachdienst Kinder, Jugend und Familie   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Salzgitter zur Kenntnis
27.09.2017 
11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ausschuss für Bildung und Kultur zur Kenntnis
02.11.2017 
9. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

In den Medien (u.a. NDR-Hörfunk, Braunschweiger-Zeitung) wurde in den vergangenen Tagen berichtet, dass es in Niedersachsen zu wenig Betreuer in den Krippen gibt.

 

Die Ratsfraktion der LINKEN fragt daher an:

 

 

Wie hoch ist der Betreuungsschlüssel in den Krippen  und den Kindertagesstätten in der Stadt Salzgitter?

 

Bitte die Zahlen für jede Krippe und jeder Kindertagesstätte einzeln aufschlüsseln.         

 

Antwort der Verwaltung:

 

Die Grundlage der öffentlichen Berichterstattung in den o.g. Medien stammt aus der aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung. Aus diesem Grund wurde die Berechnung des Fachdienstes auf Basis dieser Studie strukturiert.

 

Die aktuellen Personalschlüssel liegen in der Stadt Salzgitter bei einer vergleichbaren Ausfallquote des Personals mit 25% bei folgenden Werten:

 

KiTas:   1 : 8,5

Krippe:  1 : 5,0

 

Hierbei handelt es sich um die reinen Quoten für pädagogisches und zusätzliches Betreuungspersonal ohne Leitungsanteile.

 

Die Ergebnisse sind jedoch nicht vollständig vergleichbar.

 

Die Bertelsmann Stiftung geht bei deren Berechnung von Zahlen aus 2015 und 2016 aus. Diese basieren auf einem 40-50%-igen Anteil an Halbtagsplätzen und suggerieren daher eine höhere Personalquote als im Ganztagsbereich. 2017 ist jedoch ein Anteil der Ganztagsbetreuung mit über 50% in Salzgitter zu verzeichnen.

 

Weiterhin sind in der Berechnungsgrundlage der Bertelsmann Stiftung Funktionsanteile anderer Mitarbeiter/-innen verrechnet worden. Zudem wird nicht von einer Vollbelegung wie in Salzgitter ausgegangen, sondern von einer durchschnittlichen Belegungsquote von 93%. Dieses Vorgehen verringert allgemein die Verhältniszahl

 

Zusätzlich handelt es sich bei der Verhältniszahl von 1: 7,2 um eine kumulierte Verhältniszahl. In der Presse werden zudem Medianwerte für Niedersachsen als Vergleichswerte herangezogen. Diese Werte beziehen sich auf das gesamte Bundesland, wobei keine Differenzierung zwischen Städten und ländlichen Gebieten vorgenommen wird.

 

Aus der Studie heraus werden für Krippengruppen bei einer Ausfallzeit von 25%  Personalschlüssel von 5,2 bis 6,5 Kinder pro Erzieher/-in und 11,0 bis 13,8 Kinder pro Erzieher/-in genannt. Verglichen mit diesen Realwerten liegt die Stadt Salzgitter in beiden Bereichen unterhalb der Durchschnittswerte für das Land Niedersachsen.

 

Die Werte pro Einrichtung können der Tabelle entnommen werden. Diese können variieren, da sich die Anzahl an Zusatzkräften aufgrund von Flüchtlingskindern und Migrationsquoten in den KiTas unterscheiden kann und zudem Gruppenreduzierungen basierend auf Integrationsgruppen oder Raumgrößen vorliegen können.

 

Kitaname

Kinder pro Erzieher/-in Kita

Kinder pro Erzieher/-in Krippe

Friedenskirche

7,54

-

Martin Luther

9,26

-

St. Andreas

9,26

-

St. Elisabeth

6,22

-

St. Lukas

10,20

4,82

St. Markus

9,09

4,82

St. Hedwig

6,92

-

Apostelgemeinde (ehemals St. Paulus)

8,79

-

Am Festplatz

7,69

-

St. Gabriel

6,59

4,31

Christ-König

8,53

5,15

KiTa am Blütenweg (ehemals St. Mariae-Jakobi)

6,40

5,15

KunterBund

9,39

4,75

Lichtenberg

9,69

-

Lesse

9,09

-

Flachstöckheim

9,09

-

Hallendorf

7,71

4,98

St. Georg

10

-

Steterburg

10,20

5,15

Ringelheim

10,00

5,15

Der kleine Muck

8,00

-

Mütterzentrum

7,89

5,15

St. Bernward

7,64

4,31

Goethestraße

8,12

0

Wilhelm-Kunze-Ring

9,80

4,98

St. Joseph

7,73

4,98

Wirbelwind

9,52

4,94

Heilige Dreifaltigkeit

9,53

5,15

Werkstraße

7,69

-

Sauingen

9,09

-

Zwerge vom Berge

10,00

5,15

Sandbrink

7,88

5,15

Salder

10,20

0

Adalbert-Stifter-Straße

9,69

-

Rasselbande

8,59

-

Regenbogenland

9,56

4,82

Pusteblume

8,59

4,63

Vor der Burg

9,09

-

St. Petri

8,72

4,12

Lustgarten

6,86

5,15

Am Wäldchen

9,43

0

Gördeler Straße

7,72

0

Zwergenkuhle

9,69

5,15

Purzelbaum

6,88

4,94

Arche Noah

5,14

3,08

Fredolino (ehemals LehrKiTa BBS Fredenberg)

7,38

4,98

HELIOS Betriebskita

9,80

4,98

Gesamt

8,55

5,03