Vorlage - 1143/17

Betreff: Erneuerung der Nebenanlagen auf der Nordseite der Berliner Straße zwischen Chemnitzer Straße und Marienbruchstraße in Salzgitter-Lebenstedt; eins-zu-eins-Simulation
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:66 - Fachdienst Tiefbau und Verkehr   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nord zur Kenntnis
06.12.2017 
11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Stadtplanungs- und Bauausschuss zur Kenntnis
06.12.2017 
11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Mitteilung: Die vom Rat am 21.06.2017 beschlossene 3-monatige Probephase für die Variante 3b, Erhalt der Bäume und des Parkstreifens zulasten eines Fahrstreifens, hätte aufgrund vorangegangener Bauarbeiten (Umgestaltung der A.-Schweitzer-Straße; Sanierung Berliner Platz) frühestens Mitte Oktober 2017 beginnen können.

Die erforderlichen Markierungsarbeiten mit Heißplastik wären witterungsbedingt nicht mehr bzw. nur mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand (kontinuierliche Erneuerung) möglich gewesen. Hinzu kommt, dass das Verkehrsverhalten –insbesondere das der Radfahrer- jahreszeitlich bedingt nicht repräsentativ ist. Aus diesem Grund wird die Probephase auf den Zeitraum April – Juni 2018 verschoben.

 

Gemäß § 45(1) StVO ist die Absperrung öffentlicher Verkehrsflächen zur Erforschung des Verkehrsverhaltens rechtlich zulässig. Während der Probephase soll der vorhandene Parkstreifen mit Schranken abgesperrt und Parkstände durch Gelbmarkierung auf dem jetzigen rechten Fahrstreifen dargestellt werden. Eine Videodokumentation der sich einstellenden Verkehre und ihre Auswertung sollen durch ein Ingenieurbüro erfolgen.

 

Entsprechend derzeit vorliegender Angebote ergeben sich folgende Kosten für die Probephase:

  1. Aufstellen, Aufbringen und Unterhalten

der Absperrungen und Markierungen:1.800,00 €

  1. Videodokumentation, Auswertung und Präsentation:5.000;00 €
  2. Anpassung der vorhandenen Lichtsignalanlagen:1.000,00 €

Gesamt: ca.7.800,00 €

 

Alle aus der Probephase entstehenden Kosten sollen aus dem Haushaltsansatz der Baumaßnahme beglichen werden