Vorlage - 1165/17

Betreff: Anregung gem. § 94 Abs.3 NKomVG i.S. Konzeption zum Bring- und Holverkehr an Schulen und Kindergärten am Beispiel Kranichdammschule
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Ortsrat
Federführend:10 - Fachdienst Ratsangelegenheiten und IT (10.1)   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nord Entscheidung
01.11.2017 
10. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Gemeinsamer Antrag des Ortsrates der Ortschaft Nord:

 

Der Ortsrat der Ortschaft Nord gibt folgende Anregung gem. § 94 Abs.3 NkomVG an den Rat der Stadt Salzgitter:

 

Der Rat der Stadt Salzgitter möge die Verwaltung beauftragen, eine Konzeption zur Vermeidung von Bring- und Holverkehren im direkten Umfeld von Schulen und Kindergärten im Stadtgebiet zu erarbeiten und dabei verschiedene Maßnahmen am Beispiel der Kranichdammschule in der Ortschaft Nord zu prüfen.

Hierbei sollen sowohl bauliche Maßnahmen (z.B. Haltebucht entlang des Kranichdamms) wie auch verkehrsordnende Maßnahmen miteinbezogen werden.

Soweit möglich, soll auf Erfahrungswerte anderer Kommunen zurückgegriffen werden.


   

 

Begründung:

 

Durch Bring- und Holverkehre im Umfeld von Schulen und Kindergärten werden regelmäßig Kinder und Jugendliche gefährdet, Lärm und Abgasemission hervorgerufen und verkehrsgefährdende Situationen herbeigeführt.

Durch eine aktuelle Berichterstattung in der regionalen Presse wurde bekannt, dass in Pilotprojekten bereits erfolgreich dagegen vorgegangen wird.

Auch in Salzgitter sind zahlreiche Einrichtungen von diesem Phänomen betroffen.

Zwei davon sind die Kranichkammschule und der nahe gelegene Kindergarten Pusteblume. Aufgrund der seit langem bekannten Probleme vor Ort eignet sich dieser Bereich für eine beispielhafte Untersuchung durch die Verwaltung.

Die hier gewonnenen Erkenntnisse können später für weitere Schulen und Betreuungseinrichtungen abgeleitet werden.

   

 

Gez: OM Guido Löcke, OM Hartmut Elbnick, OM Sascha Pitkamin, OM Horst Rubin, OM Angelika Ludwig und OM Hakan Ay