Vorlage - 1217/17

Betreff: Mehrweg statt Einweg
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Ratsfraktion Die Linke
Federführend:Ratsfraktion Die Linke   
Beratungsfolge:
Umwelt- und Klimaschutzausschuss Beschlussvorbereitung
05.12.2017 
10. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses zurückgestellt   
06.02.2018 
11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt- und Klimaschutzausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Betriebsausschuss SRB Beschlussvorbereitung
12.12.2017 
10. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses SRB zurückgestellt   
16.01.2018 
11. öffentliche Sitzung des Betriebsausschusses SRB zurückgestellt   
20.02.2018 
12. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses SRB Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
20.12.2017 
14. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgestellt   
31.01.2018 
15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgestellt   
13.03.2018 
16.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgestellt   
25.04.2018 
17. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

  1. Die Stadtverwaltung erarbeitet in Zusammenarbeit mit dem SRB und den Werbegemeinschaften Salzgitter Bad und Lebenstedt ein Konzept zur Vermeidung von Müll aus Einwegtrinkbechern insbesondere bei Coffee to go mit dem Ziel, die Mehrwegquote bis Ende 2018 auf 100% zu steigern. Möglich wäre dabei die Einführung eines bepfandeten Mehrweg-„Salzgitter-Bechers“ u.a. auch als Werbemaßnahme der Stadt.
  2. Übergangsweise soll eine Umweltabgabe von 25 Cent je Einwegbecher erhoben werden.

   

Sachverhalt:
 

Jedes Jahr werden in Deutschland 3 Milliarden Coffee to go –Einwegbecher in den Müll oder auf die Straße geschmissen. Dieses Müllaufkommen schadet der Umwelt und kostet die Stadt jedes Jahr viel Geld.

In Freiburg wurde 2016 der „Freiburg Cup“ als Mehrwegpfandbecher mit Erfolg eingeführt. S. www.freiburgcup.de

Laut dem 2017 vom Rat beschlossenen „Umweltbericht Salzgitter 2015“ gibt es eine Rangfolge des Umgangs mit Müll. An erster Stelle steht die Vermeidung (also Mehrweg statt Einweg), an zweiter Stelle das Recycling und erst an letzter Stelle die Beseitigung von Müll.

   

Anlagen:

 

Freiburg-Cup

  

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Freiburg-Cup (13 KB)