Vorlage - 1261/17-AW

Betreff: Anfrage i. S. Vorlage 0861/17 Anregung des Ortsrates der Ortschaft Ost nach Paragraph 94 Abs. 3 NKomVG i. S. Kreisel an der Industriestraße Mitte (K30)/Sudetenstraße in Salzgitter-Watenstedt; Beantwortung der Anfrage der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 02.11.2017 (1195/17) für die Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses am 08.11.2017
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Anfragen
Federführend:66 - Fachdienst Tiefbau und Verkehr   
Beratungsfolge:
Stadtplanungs- und Bauausschuss zur Kenntnis
08.11.2017 
10. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:
 

In dem Schreiben der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Wolfenbüttel, vom 23.03.2015, welches der Beschlussvorlage 3304/16 als Anlage beigefügt ist, wird folgendes ausgeführt:

 

Im Nachgang ihres Antrages zur Aufnahme in das Mehrjahresprogramm (MJP) 2011-2015 ist Ihnen mit Schreiben vom 25.08.2010 eine Fördermöglichkeit der o. g. Maßnahme in Aussicht gestellt worden. Die Baumaßnahme wird jährlich in den Mehrjahresprogrammen fortgeschrieben und ist in der damals beantragten Form der vorgesehenen Ausführung zuwendungsfähig.

 

Für die weitere Beratung und Entscheidung über die Anregung des Ortsrates der Ortschaft Ost (Vorlage 0861/17) wird daher um die Beantwortung folgender Frage gebeten:

 

Welche Straßenplanung beziehungsweise welcher Straßenentwurf im Hinblick auf die Anbindung der Sudetenstraße an die Industriestraße-Mitte (K30) und Führung der Immendorfer Straße (K38) hat der damals beantragten Form der vorgesehenen Ausführung zu Grunde gelegen? (Bitte genaue Beschreibung oder Plan beifügen)

 

Um schnellstmögliche schriftliche Beantwortung bis zur Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses am 8. November 2017 wird gebeten.

 

Antwort der Verwaltung:

 

Dem Antrag zur Aufnahme in das Mehrjahresprogramm (MJP) bei der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Wolfenbüttel hat die Entwurfsplanung der Variante beigelegen, die dem Grundsatzbeschluss (3304/16) zugrunde liegt.

 

Die Entwurfspläne liegen der Vorlage bei.

 

    Sachverhalt:
 

In dem Schreiben der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Wolfenbüttel, vom 23.03.2015, welches der Beschlussvorlage 3304/16 als Anlage beigefügt ist, wird folgendes ausgeführt:

 

Im Nachgang ihres Antrages zur Aufnahme in das Mehrjahresprogramm (MJP) 2011-2015 ist Ihnen mit Schreiben vom 25.08.2010 eine Fördermöglichkeit der o. g. Maßnahme in Aussicht gestellt worden. Die Baumaßnahme wird jährlich in den Mehrjahresprogrammen fortgeschrieben und ist in der damals beantragten Form der vorgesehenen Ausführung zuwendungsfähig.

 

Für die weitere Beratung und Entscheidung über die Anregung des Ortsrates der Ortschaft Ost (Vorlage 0861/17) wird daher um die Beantwortung folgender Frage gebeten:

 

Welche Straßenplanung beziehungsweise welcher Straßenentwurf im Hinblick auf die Anbindung der Sudetenstraße an die Industriestraße-Mitte (K30) und Führung der Immendorfer Straße (K38) hat der damals beantragten Form der vorgesehenen Ausführung zu Grunde gelegen? (Bitte genaue Beschreibung oder Plan beifügen)

 

Um schnellstmögliche schriftliche Beantwortung bis zur Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses am 8. November 2017 wird gebeten.

 

Antwort der Verwaltung:

 

Dem Antrag zur Aufnahme in das Mehrjahresprogramm (MJP) bei der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Wolfenbüttel hat die Entwurfsplanung der Variante beigelegen, die dem Grundsatzbeschluss (3304/16) zugrunde liegt.

 

Die Entwurfspläne liegen der Vorlage bei.

 

      

Anlagen: Entwurfsplanung 1+2

 

 

      

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Entwurfsplanung 1 (697 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Entwurfsplanung 2 (615 KB)