Vorlage - 1375/17

Betreff: Antrag zur Vorlage 1174/17: Wirtschaftsplan 2018 für den Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik (SZ-G.E.L.)
Status:öffentlichVorlage-Art:gem. Antrag SPD,MBS,B90
Federführend:SPD-Ratsfraktion   
Beratungsfolge:
Finanzausschuss Beschlussvorbereitung
Finanzausschuss Beschlussvorbereitung
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
20.12.2017 
14. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:


Die Verwaltung wird aufgefordert: 

 

  1. Die Veranschlagung der Investitionen (einschl. der Sanierungs- und Unterhaltungsmaßnahmen) sollen sich in dem jeweiligen Haushaltsjahr an dem realistisch umsetzbaren Volumen orientieren mit dem Ziel, die Kreditermächtigungen zu reduzieren. Der Planansatz ist daher auf ein Umsetzungsvolumen unter Berücksichtigung des Vorjahresergebnisses anzupassen

Dabei ist zu berücksichtigen, dass Fördermittel nicht verloren gehen.

 

  1. Den Ratsgremien ist ein Konzept zur Reduzierung der Baukosten für Kindergärten vorzulegen. Zum Vergleich dazu ist in der Region eine Abfrage über die dortigen Baustandards und der Bauarten abzufragen. 

 

  1. Im Rahmen von eventuellen Doppelhaushalten sind auch die Wirtschaftspläne darauf auszurichten, um eine kontinuierliche Umsetzung der Investitionen und Sanierungs- und Unterhaltungsmaßnahmen sicherzustellen.

 

                   

Sachverhalt:
 

Ausgehend von den Vorjahresergebnissen ist ein Umsetzungsvolumen von     31.567.000 € unrealistisch.

 

Durch die Überprüfung sollen die Baukosten gesenkt als auch eine schnelle Bauzeit gewährleistet werden.

 

 

Daneben könnten nach einer möglichen Schließung der Kindergärten aus Überkapazitätsgründen die Räume durch mobile Trennwände leichter anderen Nutzungen und Nutzern zugeführt werden.