Vorlage - 1534/17-AW

Betreff: Anfrage zur Gewährleistung des Datenschutzes; Anfrage der Ratsfraktionen M.B.S. und B90/Die Grünen vom 16.01.2018 in der Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter am 31.01.2018
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Anfragen
Federführend:10 - Fachdienst Ratsangelegenheiten und IT (10.1)   
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Salzgitter zur Kenntnis
31.01.2018 
15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

 

Die Ratsfraktionen M.B.S. und B90/Die Grünen stellen nachfolgende Fragen:

 

Frage 1:

Wie ist es gewährleistet, dass Anträge oder Anfragen, die im Allris gestellt werden, aber noch nicht freigegeben wurden, nicht von anderen Stellen einsehbar sind?

 

Frage 2:

Wenn diese sichtbar sind, wer hat ein Zugriffsrecht?

 

Antwort der Verwaltung:

 

Zu Frage 1:

Das Fachverfahren Allris verfügt über ein benutzergruppenbasierendes Zugriffsrechtesystem. Regelmäßig bildet eine Organisationseinheit der Verwaltung oder eine Fraktion eine Benutzergruppe. Ein unbefugter Zugriff wird durch Eingabe einer Kennung mit Passwort ausgeschlossen.

 

Legt eine Benutzergruppe eine Vorlage an, so kann ausschließlich dieser Rechteinhaber den Inhalt der Vorlage im System einsehen. Dies setzt voraus, dass die Vorlage noch nicht freigegeben wurde. Demnach konnte bislang lediglich der Betreff der Vorlage in Folge einer Herstellereinstellung von allen Benutzergruppen eingesehen werden. In Zusammenarbeit mit der Herstellerfirma ist nunmehr diese Anzeigemöglichkeit deaktiviert worden.

 

Zu Frage 2:

Zugriffs- und Einsichtsrechte haben grundsätzlich nur die jeweiligen Rechteinhaber (sogenannte Benutzergruppen). Lediglich die verwaltungsseitig betreuenden Administratoren haben darüber hinaus die Möglichkeit der Einsichtnahme in sämtlichen angelegten Vorlagen.


Von dieser Befugnis wird ausschließlich anlassbezogen zur Aufgabenwahrnehmung Gebrauch gemacht.