Vorlage - 3104/14

Betreff: Bebauungsplan Leb 152 für SZ-Lebenstedt,"Nördlich Ulenflucht":
Beschluss zur öffentlichen Auslegung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt und Stadtplanung Vorberatung
10.09.2003 
19. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtplanung (offen)   
08.10.2003 
20. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtplanung an Verwaltung zurück verwiesen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
23.09.2003      zurückgestellt   
28.10.2003      ungeändert beschlossen   
Ortsrat der Ortschaft Nord Vorberatung
03.09.2003 
15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord zurückgestellt   
05.11.2003 
16.öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.      Der Verwaltungsausschuss stimmt dem Entwurf des Bebauungsplans Leb 152 für SZ-Lebenstedt, “Nördlich Ulenflucht” (Anlage 2 zur Vorlage Nr. 3104/14) zu und beschließt ihn einschließlich der Begründung (Anlage 3 zur Vorlage Nr. 3104/14) gemäß § 3 Abs.2 Baugesetzbuch zur öffentlichen Auslegung.

 

2.      Der Verwaltungsausschuss beschließt die vom Bebauungsplan Leb 152 überdeckten Teilbereiche der Bebauungspläne Leb 74, 1. Änderung (Anlage 4 zur Vorlage Nr.  3104/14) und Leb 74, 2. Änderung (Anlage 5 zur Vorlage Nr. 3104/14) gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch zur öffentlichen Auslegung. Die dort getroffenen Festsetzungen werden im Zuge des Planverfahrens aufgehoben und durch die künftigen Festsetzungen des Bebauungsplans Leb 152 “Nördlich Ulenflucht” ersetzt.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

 

Ziel der Planung ist, das brachliegende städtische Grundstück zwischen der vorhandenen Bebauung an der Straße Ulenflucht und den nördlich gelegenen Sportanlagen des SV Fortuna Lebenstedt für eine Eigenheimbebauung zu nutzen. Zur Erschließung der Baufelder wird die Straße Ulenflucht nach Norden verlängert.

Das Baugebiet soll an einen Erschließungsträger veräußert werden. Mit diesem ist ein städtebaulicher Vertrag zur Übernahme der Planungsleistungen und -kosten abgeschlossen worden. Ein Erschließungsvertrag zur Übernahme der Erschließungs- und Folgekosten wird vor Abschluss des Planverfahrens folgen.

 

Das städtebauliche Konzept des Erschließungsträgers sieht vor, 28 Wohneinheiten in Doppelhaushälften und 6 Wohneinheiten in zwei Reihenhauszeilen zu errichten. Der Bebauungsplan setzt jedoch keinen Haustyp fest, so dass auch Einzelhäuser zulässig sind.

 

Das Plangebiet liegt deutlich tiefer als die Straße Ulenflucht. Die Entwässerung des Baugebietes erfolgt jedoch durch den Anschluss an vorhandene Kanäle in der Straße Ulenflucht. Aufgrund der Höhenlage der bestehenden Kanäle muss die gesamte Fläche zur Gewährleistung einer Entwässerung im Freigefälle um bis zu drei Meter aufgeschüttet werden. Das Gelände wird somit auf das Niveau der vorhandenen Grundstücke im Bereich Ulenflucht angehoben.

 

Zwischen den  Sportanlagen des SV Fortuna Lebenstedt und den Wohnbauflächen wird eine 18,5 m breite öffentliche Grünfläche festgesetzt. Innerhalb dieser Grünfläche ist eine Lärmschutzeinrichtung in Form einer Kombination von Wall und Wand von 6,50 m Höhe über dem Niveau der Sportplätze zu errichten, um die künftigen Bewohner des Plangebietes vor Sportlärm zu schützen.

 

Der notwendige Ausgleich der Eingriffe in Natur und Landschaft erfolgt durch die Festsetzung von Pflanzmaßnahmen innerhalb der öffentlichen Grünfläche und durch die Inanspruchnahme von Flächen des Ökokontos der Stadt Salzgitter.

 

Am 08.08.2002 wurde eine frühzeitige Bürgerbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB durchgeführt. Diese hat keine neuen Erkenntnisse ergeben, da keine Bürger zu dem Termin erschienen.

Das Verfahren der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange, der sonstigen Planungsträger, der Nachbargemeinden und der städtischen Ämter wurde vom 01.10.2002 bis zum 01.11.2002 durchgeführt. Hierbei wurden Stellungnahmen und Hinweise vorgetragen, die im erforderlichen Umfang berücksichtigt wurden.

 

Bislang nicht ausgeräumte Anregungen werden zusammen mit eventuell weiteren Anregungen, die im Rahmen der öffentlichen Auslegung vorgebracht werden können, von der Verwaltung aufbereitet und den politischen Gremien zu einem späteren Zeitpunkt zur Abwägung vorgelegt.

 

Es wird empfohlen, entsprechend der Vorlage zu beschließen.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:  Nein.

 

Anlagen:

Anlagen:

 

1.      Lageplan des Geltungsbereichs

2.      Bebauungsplanentwurf Leb 152 für SZ-Lebenstedt, “nördlich Ulenflucht”

3.      Begründung zum Bebauungsplanentwurf

4.      Bebauungsplan Leb 74, 1. Änderung

5.      Bebauungsplan Leb 74, 2. Änderung

 

Die Anlagen 2,4 und 5 sind der Vorlage nicht beigefügt. Sie liegen während der Beratungen zur Einsichtnahme bereit.