Vorlage - 3155/14

Betreff: Umgestaltung der Nebenanlagen "Vor der Burg" südlich der Sternbergstraße in Salzgitter-Gebhardshagen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:66-Tiefbauamt-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft West
04.11.2003 
12.öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft West geändert beschlossen   
Bauausschuss Vorberatung
21.01.2004 
20. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bauauschusses ungeändert beschlossen   
Finanzausschuss Vorberatung
22.01.2004 
40. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
27.01.2004      zurückgestellt   
22.06.2004      ungeändert beschlossen   
Bauausschuss Vorberatung
16.06.2004 
25. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Bauauschusses ungeändert beschlossen   
Finanzausschuss Vorberatung
17.06.2004 
50. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Sachverhalt

Beschlussvorschlag

Beschlussvorschlag

 

Der Verwaltungsausschuss stellt das Straßenbauprojekt vom 18.08.03 für die Maßnahme “Umgestaltung der Nebenanlagen Vor der Burg südlich der Sterbergstraße in Salzgitter-Gebhardshagen” mit einer Kostensumme von 102.000,00 € fest.

 

 

Sachverhalt:

 

Die Straße “Vor der Burg” im Zuge der L 472 ist der südliche Teil der Ortsdurchfahrt von Salzgitter-Gebhardshagen in Nord-Süd-Richtung. Jenseits des Ortsausgangs mündet die Straße in die Nord-Süd-Straße. Der von der Baumaßnahme betroffenen Bereich befindet sich zwischen der Sternbergstraße und dem südlichen Ortsausgang. Es werden nur die Nebenanlagen umgestaltet, die Fahrbahn bleibt erhalten.

 

Auf der östlichen Fahrbahnseite des betroffenen Bereichs sind die Nebenanlagen unbefestigt, so dass die Anlage eines Gehweges notwendig ist. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein etwa 2,5 m breiter Gehweg sowie eineetwa 7,0 m breite unbefestigte Fläche, die zum Parken genutzt wird, aber auch die Verbindung zwischen den Grundstückszufahrten und der Fahrbahn darstellt. Der Gehweg befindet sich in einem schlechten Zustand und sollte daher erneuert werden (gebrochen Platten, abgesackte Platten, die kleine “Stufen” entstehen lassen, Pflanzenwuchs zwischen den Fugen). Des Weiteren sollten auch die Zufahrten befestigt und in geringer Anzahl Parkstände hergestellt werden.

 

Im Planungsbereich befindet sich je Richtung eine Bushaltestelle, an der zwei Buslinien verkehren: Linie 612 und Linie 628. Zur Zeit halten die Busse nahe des Ortsausgangs. Die Haltestelle in nördlicher Richtung, die noch als Busbucht ausgebildet ist, wird mit Buskapsteinen zum Buskap umgebaut. Für den Halt in südlicher Richtung ist nördlich der Sternbergstraße eine Busbucht ausgebildet, die jedoch aufgrund der von den Bussen gefahrenen Route nicht mehr genutzt werden kann. Daher wird auch für den Halt in südlicher Richtung ein Buskap eingerichtet, der bedingt durch die Lage der Grundstückszufahrten nur 6,00 m lang sein kann, nach Absprache mit Vertretern der KVG aber an dieser Stelle als ausreichend angesehen werden kann.

 

Derzeit liegt die Zufahrt zu den Grundstücken der Häuser Nr. 55, 57, 59, 61, 63, und 65 außerhalb der Ortsdurchfahrt (OD) der L472. Im Zuge der Maßnahme soll die OD so verschoben werden, dass auch die Zufahrt zu diesen Grundstücken innerhalb der Ortsdurchfahrt liegt.

 

Eingriffe in die Natur und Landschaft nach § 7 des Nds. Naturschutzgesetzes sind nicht vorgesehen.

 

 

Finanzielle Auswirkungen

 

Kostenträger für die Baumaßnahme ist die Stadt Salzgitter. Die Baukosten wie folgt ermittelt:

 

Straßenbaukosten                                 =   99.900,00 €

Grunderwerbskosten                              =     2.100,00 €

Gesamtkosten                                       = 102.000,00

 

 

Für die spätere Haushaltsführung ist nach Fertigstellung mit einem Unterhaltungsaufwand von jährlich ca. 510,00 € zu rechnen. Hiervon sind voraussichtlich:

                        ca. 240,00 € Personalkosten

                        ca. 200,00 € Materialkosten

                        ca.   70,00 €  Maschineneinsatzkosten

 

In der derzeit gültigen mittelfristigen Finanzplanung sind für die Haushaltsstelle 6650.95050 (Gebhardshagen OD 472 vor der Burg) für das Jahr 2005 153.400,00 € vorgesehen.

 

Die Maßnahme ist straßenausbaubeitragspflichtig gem. § 6 NKAG i.V.m. der Straßenausbaubeitrags-satzung der Stadt Salzgitter. Der auf die beitragspflichtigen Anlieger entfallende Kostenanteil für den Ausbau der Gehwege beträgt 20 % und der Anteil für die Parkplätze beträgt 60 %.