Vorlage - 3160/14

Betreff: 36. Änderung N.N des Flächennutzungsplanes der Stadt Salzgitter für SZ-Immendorf, "Am Berghof":
Behandlung der vorgebrachten Anregungen; Feststellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Ost Vorberatung
06.05.2004 
16. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Ost ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Umwelt und Stadtplanung Vorberatung
12.05.2004 
25. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtplanung ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
25.05.2004      ungeändert beschlossen   
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
26.05.2004 
29. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.      Der Rat der Stadt beschließt über die vorgebrachten Anregungen zur 36. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes wie in Anlage 2 zur Vorlage Nr. 3160/14 vorgeschlagen. Die Behandlung der vorgebrachten Anregungen wird Bestandteil des Erläuterungsberichts zur 36. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes.

 

 

2.      Der Rat der Stadt beschließt die 36. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes der Stadt Salzgitter mit Erläuterungsbericht (Anlage 3 zur Vorlage Nr. 3160/14).

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

 

Dem städtebaulichen Entwicklungskonzept “SZ-Immendorf-Drütte” entsprechend soll die ca. 5,4 Hektar große Freifläche südlich der Bahnlinie und östlich der Bebauung an der Straße “Am Berghof” in SZ-Immendorf einer Wohnbebauung zugeführt werden.

 

Im wirksamen Flächennutzungsplan wird dieser Bereich als “Vorwiegend Landwirtschaft” und als “Gewerbliche Bauflächen” dargestellt. Mittels der vorliegenden     36. Änderung des Flächennutzungsplans N.N. (Nach Neubekanntmachung) erfolgt die Darstellung von “Wohnbauflächen” und “Grünflächen”.

Diese Darstellungen sind notwendig, um den in Aufstellung befindlichen Bebauungsplan Imd 4 für SZ-Immendorf, “Am Berghof” gemäß § 8 Abs. 2 Baugesetzbuch aus dem Flächennutzungsplan entwickeln zu können.

 

Östlich des Plangebietes befinden sich mehrere Gewerbebetriebe. Durch ein Schallgutachten wurde ermittelt, dass eine 6,5 m hohe Lärmschutzeinrichtung notwendig ist, um die geplanten Wohnbauflächen ausreichend vor Störungen abzuschirmen. Am Ostrand des Plangebietes erfolgt deshalb die Darstellung “Grünfläche”, die teilweise von der Darstellung einer Fläche zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes überlagert wird. Auf dieser Fläche erfolgt im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens die Festsetzung eines Lärmschutzwalles, bzw. –wand.

 

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch hat am 20.06.2001 in Form einer Bürgeranhörung stattgefunden. Die Ausweisung von Bauland wurde von den Anwesenden begrüßt, konkrete Anregungen zur 36. FNP-Änderung sind nicht erfolgt. Die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange wurde vom 16.10.2002 bis 22.11.2002 durchgeführt. Die öffentliche Auslegung des Planentwurfes gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch fand vom 04.07.2003 bis 04.08.2003 statt.

Die vorgebrachten Anregungen werden im Rahmen dieser Vorlage abschließend behandelt.

 

Es wird empfohlen, entsprechend der Vorlage zu beschließen.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:  Nein.

Anlagen:

Anlagen:

 

1.      Übersichtsplan

2.      Behandlung der vorgebrachten Anregungen

3.      36. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes mit Erläuterungsbericht

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 2 2 öffentlich Abwägung 36. FNP-Änd. (40 KB) PDF-Dokument (33 KB)    
Anlage 3 3 öffentlich Übersichtsplan 36. FNP-Änderung (616 KB)