Vorlage - 2807/17

Betreff: KVG Braunschweig; Neuausrichtung der Linienverkehre zwischen SZ-Lebenstedt - SZ-Thiede - Braunschweig, sowie SZ-Thiede - Wolfenbüttel und SZ-Thiede - SZ-Bad
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:02.2 - Referat für ÖPNV, Verkehrsverbund   
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
25.04.2019 
30. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter      
Ortsrat der Ortschaft Ost zur Kenntnis
02.05.2019 
14.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Ost Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ortsrat der Ortschaft Nord zur Kenntnis
08.05.2019 
23. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ortsrat der Ortschaft Süd zur Kenntnis
08.05.2019 
22.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Süd Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Wirtschafts-und Steuerungsausschuss zur Kenntnis
16.05.2019 
26. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Wirtschafts-und Steuerungsausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ortsrat der Ortschaft Südost zur Kenntnis
21.05.2019 
13. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Südost Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ortsrat der Ortschaft Nordost zur Kenntnis
13.06.2019 
15. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Die KVG Braunschweig wird beauftragt, ihr Angebot bei den Linienverkehren zwischen SZ-Lebenstedt, SZ-Thiede und Braunschweig, zwischen SZ-Thiede und Wolfenbüttel sowie SZ-Thiede und SZ-Bad gemäß der Beschreibungen im Sachverhalt ab dem 15.08.2019 (Schuljahresbeginn und Fahrplanwechsel im Verkehrsverbund) zu ändern.        

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Der für den Großraum Braunschweig  gültige Nahverkehrsplan 2016 sieht vor, dass die Relation SZ-Thiede nach Braunschweig (bisherige Linien 602, 603, 631 und 620) als Regionaldirektbusverbindung als Linie 620 in einem Halbstundentakt zu bedienen ist.

 

Dieser Forderung kommt die Stadt Salzgitter gern nach und verbessert somit das gesamte ÖPNV-Angebot in der Ortschaft Nordost. Insbesondere der Stadtteil SZ-Thiede profitiert von diesen Angebotsverbesserungen. SZ-Thiede wird zukünftig im Halbstundentakt mit dem Braunschweiger Stadtzentrum verbunden sein. Auch die innerörtlichen Verkehre werden optimiert. Als zentrale Umsteigehaltestelle wird die Haltestelle „Thiede, Sportzentrum“ eingerichtet. Von dort aus sind die Innenstädte von Braunschweig, Wolfenbüttel und SZ-Lebenstedt sehr gut und umstiegsfrei zu erreichen. Hier wurde auch dem Wunsch aus der Ortschaft Nordost Rechnung getragen, in SZ-Lebenstedt das Rathaus sowie das Krankenhaus umstiegsfrei erreichen zu können.

 

Die geplanten Fahrplanänderungen gestalten sich im Einzelnen wie folgt:

 

Um die oben beschriebenen Veränderungen zu gewährleisten, muss eine bedienungstechnische Verzahnung der Verbindungen zwischen SZ-Thiede und Braunschweig (Linie 620) sowie SZ-Thiede und Wolfenbüttel (Linie 790) erfolgen. Von diesen Änderungen ist auch die Vebindung von SZ-Bad nach Braunschweig (Linie 603/631) betroffen, welche zukünftig in SZ-Thiede enden wird, wo jedoch eine direkte Umsteigeverbindung nach Braunschweig gewährleistet ist. Die Expressverbindung von SZ-Lebenstedt nach Braunschweig (Linie 601) erhält modifizierte Fahrtenlagen.

 

Neuer Endpunkt der Linien 620/601 wird in Braunschweig die Haltestelle Braunschweig, Rathaus“ (zentraler Verknüpfungspunkt mit Tram und Bus-Netz Braunschweig und zugleich Zentrum von Braunschweig) unter Einbezug der Haltestelle „Schloss“. Der Hauptbahnhof Braunschweig wird nicht mehr durch Buslinien 620, 601, 602, 603, und 631 aus Salzgitter bedient; Anschluss besteht nun durch Umstieg in TRAM / Bus am John-F.-Kennedy-Platz. Aus Salzgitter-Lebenstedt besteht seit geraumer Zeit ein 30-Minuten-Takt nach Braunschweig über die RegionalBahn bis zum Hauptbahnhof.

 

Weiterhin erfolgt eine Neubezeichnung der Linienabschnitte: Regiobus 620 für Braunschweig – SZ-Thiede und Linie 602 für SZ-Thiede – SZ-Lebenstedt. Sämtliche Fahrten werden im so genannten Linienwechselbetrieb 620/602 (ohne Umstieg und Wartezeiten) bedient.

In SZ-Lebenstedt wird die zentrale Haltestelle „SZ-Lebenstedt, Bahnhof“ (verkürzte Umsteigewege) durch Linie 602 bedient. Die weitere Linienführung erfolgt über die Haltestellen „Rathaus“, „Krankenhaus“ und die Kattowitzer sowie die Swindonstraße mit dem Endpunkt „An der Feuerwache“ / KVG-Depot. Die Haltestelle „Stadtbad“ entfällt bei Fahrten der Linie 602, bleibt aber bei Fahrten der 601 als Endhaltestelle erhalten.

Die Haltestelle „Thiede, Sportzentrum“ wird in SZ-Thiede die zentrale Umstiegshaltestelle der Linien 603, 604, 620 und 790 und erfährt in weiteren Schritten einen modernen, kundenorientierten Ausbau (Barrierefreiheit, Echtzeitanzeiger etc.).

 

Das neue Angebot beinhaltet Mo –Fr einen 30-Min-Takt zwischen Braunschweig und SZ-Thiede sowie einen 60-Min-Takt zwischen SZ-Thiede und SZ- Lebenstedt mit den Linien 620 und 602. Samstags und sonntags als auch an Feiertagen wird ein 60-Min-Takt zwischen Braunschweig und SZ-Lebenstedt angeboten. Der 30-Min-Takt Mo –Fr zwischen SZ-Thiede und Braunschweig entsteht durch Überlagerung der durchgebundenen Fahrten der Linie 602 aus SZ-Lebenstedt und der Linie 790 aus Wolfenbüttel.

 

Der Verlauf der Regiobuslinie 790 wird innerhalb von SZ-Thiede optimiert und in der Linienführung gestrafft. Hierdurch entfällt die Bedienung der Haltestellen  „Thiede Bahnhof“ und „Thiederhall“.

Die Haltestelle „Schäferwiese“ wird Endpunkt der Linie 790 für Fahrten des 30-Min-Taktes von / nach Wolfenbüttel und für Fahrten im Stunden / Zwei-Stunden-Takt am Wochenende. Die Linie 790 wird künftig an der Haltestelle „Wolfenbüttel, Kornmarkt“ enden. Hier bestehen Umsteigeverbindungen zum gesamten Stadtverkehr Wolfenbüttel.

 

Die Expresslinie 601 SZ-Lebenstedt nach Braunschweig wird weiterhin mit 5/4 Fahrten über die A 39 betrieben, da weiterhin eine gute Nachfrage besteht.  Neue Endhaltestelle ist auch hier die Haltestelle „Braunschweig, Rathaus“. Der Endpunkt in SZ-Lebenstedt bleibt weiterhin die Haltestelle „SZ-Lebenstedt,Stadtbad“. Die Linienführung bleibt ansonsten unverändert, nur die Abfahrtzeiten werden zur Umlaufoptimierung angepasst.

 

Die Linie 603 fährt Mo – Fr im Stundentakt unter Berücksichtigung der Nachfragestruktur an Schultagen. Speziell für die Schülerbeförderung durchgeführte Fahrten bleiben unverändert. Alle Fahrten der Linie 603 enden aus SZ-Bad kommend an der Haltestelle „Thiede, Hallenbad“, der Umstieg nach/von Braunschweig mit Linie 620 erfolgt an der Haltestelle Thiede, Sportzentrum“.

Sämtliche Fahrten der Linie 631 (Express, Mo –Fr, 3/2 Fahrten) werden eingestellt, um Parallelfahrten mit der Bahnverbindung SZ-Bad nach Braunschweig zu vermeiden.

 

Die  heutigen Schülerkurse bleiben in Zeitlage und Fahrweg auf den Linien 620/602 und 603 erhalten.

 

Sämtliche oben beschriebenen Angebotsverbesserungen sind für die Stadt Salzgitter/VVS weitgehend kostenneutral.

 

Um die Umsetzung der beschriebenen Maßnahmen zum nächsten Schuljahresbeginn gewährleisten zu können, ist eine Beschlussfassung des Rates im April notwendig. Da der entsprechende Fachausschuss sowie die Ortsräte, bedingt durch die Osterferien, erst nach dem Rat tagen, wird diesen diese Vorlage ausnahmsweise nachrichtlich zur Kenntnis gegeben.

 

Um Beschlussfassung wird gebeten.           

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

              

ALLRIS® Office Integration 3.9.2