Vorlage - 3218/17-AW

Betreff: Anfragenbeantwortung in Sachen Betrieb der Beachbar am Salzgittersee
Anfrage der CDU-Ratsfraktion vom 28.08.2019 in der Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses am 11.09.2019, dem Finanzsausschusses am 18.09.2019, dem Verwaltungsausschusses am 29.10.2019 und des Rates am 29.10.2019
Status:öffentlichVorlage-Art:Beantwortung von Anfragen
Federführend:EB 70 - Städtischer Regiebetrieb SRB Salzgitter   
Beratungsfolge:
Stadtplanungs- und Bauausschuss zur Kenntnis
11.09.2019 
26. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Finanzausschuss zur Kenntnis
18.09.2019 
42. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss zur Kenntnis
Rat der Stadt Salzgitter zur Kenntnis
29.10.2019 
35. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Zum Betrieb der Beachbar am Salzgittersee, die seit dem 15. Juni 2019 in Betrieb ist, bittet die CDU-Ratsfraktion die Verwaltung folgende Fragen zu beantworten:

 

 

Frage 1:

Welche Erkenntnisse hat die Verwaltung über das Miteinander von Anliegern und Beachbarbesuchern und –betreibern? Gibt es Lob? Gibt es Beschwerden?

 

Antwort der Verwaltung:

Der Verwaltung liegt bisher nur eine Beschwerde eines Seebesuchers vor, dem die Optik der Beachbar nicht gefallen hat. In den sozialen Netzwerken und auch in einigen Leserbriefen der Salzgitter-Zeitung wurde die Beachbar grundsätzlich positiv bewertet.

 

Frage 2:

Ist die provisorische Versorgung der Beachbar mit Strom und Wasser, der Strom wird mittels eines Generators vor Ort erzeugt, das Wasser mittels eines Hubwagens und Wassertank zugeführt, zumutbar?

 

Antwort der Verwaltung:

In der Ausschreibung für die Errichtung und den Betrieb der Beachbar wurde explizit darauf hingewiesen, dass es sich zunächchst um einen Probebetrieb bis zum 30. September 2019 handelt, in dem der Betreiber für mobile Ver- und Entsorgungseinrichtungen (Strom, Wasser, Sanitäranlagen) zu sorgen hat. Nach dem Probebetrieb wird die Anlage zurückgebaut und eine sach- und fachgerechte Beurteilung hinsichtlich eines dauerhaften saisonalen Beachbar-Angebotes erfolgen. Nach Ratsbeschluss vom 22.03.2017 wird die Verwaltung gebeten, hierzu über Ergebnisse und mögliche Schlussfolgerungen zu berichten.

 

 

 

Frage 3:

Welche Möglichkeiten gibt es, kurzfristig/künftig auf Strom- und Wasserlieferung mittels fester, provisorischer Verkabelung bzw. Leitung umzustellen?

 

Antwort der Verwaltung:

Mittlerweile wurde ein fester Stromanschluss hergestellt (Fertigstellung 9.08.2019). Der Betreiber der Beachbar hat seitdem die Möglichkeit mit dem Stromanbieter einen Strombezug zu regeln.

Die Bereitstellung anderer Parameter wie Frischwasser- und Abwasserleitungen sowie betriebswirtschaftliche Aspekte werden erst im Anschluss an den Testzeitraum  betrachtet, technisch und wirtschaftlich bewertet und ggf. hergestellt werden können.    

ALLRIS® Office Integration 3.9.2