Vorlage - 3418/17

Betreff: Vermarktung des Baugebietes "Fredenberg West" 2. Teilabschnitt des 2. Bauabschnittes in Salzgitter-Lebenstedt
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:EB 62 - Eigenbetrieb Salzgitter Grundstücksentwicklung   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nord Beschlussvorbereitung
04.12.2019 
27. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nord Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Betriebsausschuss Grundstücksentwicklung Beschlussvorbereitung
17.12.2019 
22. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses Grundstücksentwicklung Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
18.12.2019 
37. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadt Salzgitter veräußert im 2. Teilabschnitt des 2. Bauabschnittes im Baugebiet "Fredenberg West" in Salzgitter-Lebenstedt 39 Baugrundstücke für den Bau von Einfamilien- bzw. Doppelhäusern. Die Vermarktung erfolgt durch den Eigenbetrieb Salzgitter Grundstücksentwicklung.

 

Die Baugrundstücke sind im beigefügten Lageplan dargestellt. Die Flächengrößen betragen zwischen 520 m² und 1.007 m².

 

Der Grundstückspreis beträgt:

 

  • 160,00 €/m² für die Grundstücke, die einen Anteil des Walls beinhalten (Nummer 39 und 107)
  • 185,00 €/m² für die Grundstücke, bei denen eine eingeschossige Bauweise vorgeschrieben ist
  • 220,00 €/m² für die Grundstücke, bei denen eine zwingend zweigeschossige Bauweise vorgeschrieben ist

 

Im Grundstückskaufpreis sind die Erschließungsbeiträge gem. § 127 Baugesetzbuch (BauGB), der Abwasserbeitrag (§ 6 NKAG), die Kostenerstattungsbeiträge für Ausgleichsmaßnahmen (§ 135 a-c BauGB) und die Vermessungskosten enthalten.

 

Die Kosten der Grundstückskaufverträge und deren Durchführung, die Grundstücksanschlusskosten für Regen- und Schmutzwasserkanalisation, eventuelle nachträgliche Abmarkungskosten sowie die Grunderwerbssteuer tragen die Käufer/innen.

 

Die Käufer/innen sind vertraglich zu verpflichten, dass sie nur zur Eigennutzung erwerben und dass sie den Bauplatz innerhalb von 3 Jahren nach Abschluss des Grundstückskaufvertrages bebauen.


           

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten erfolgt zurzeit die straßenmäßige Erschließung des 2. Teilabschnittes des 2. Bauabschnittes des Baugebietes "Fredenberg West" in Salzgitter-Lebenstedt. Die Erschließungsarbeiten sollen im November abgeschlossen sein.

 

Mit der Vermarktung der Bauplätze wird im Anschluss an die Fertigstellung der Erschließungsarbeiten begonnen.

 

Die Vergabe der städtischen Grundstücke erfolgt nach dem Eingang der einzelnen Bewerbungen auf der Interessentenliste für den Stadtteil Salzgitter-Lebenstedt. In begründeten Einzelfällen kann dabei von der Liste abgewichen werden. In der Interessentenliste für Salzgitter-Lebenstedt sind derzeit 472 Bewerber/innen registriert.

 

Aufgrund der guten verkehrlichen Lage und der derzeitigen wirtschaftlichen Situation ist der Grundstückspreis von 160,00 €/m² für Grundstücke, bei denen ein Anteil am Wall enthalten ist, 185,00 €/m² für Grundstücke bei denen eine eingeschossige Bauweise vorgeschrieben ist bzw. 220,00 €/m² für Grundstücke bei denen eine zwingend zweigeschossige Bauweise vorgeschrieben ist als markt- und sachgerecht zu beurteilen.

Die Grundstücke mit eingeschossiger Bauweise im 1. Teilabschnitt des                         2. Bauabschnittes des Baugebietes "Fredenberg West" wurden mit 165,00 €/m² veräußert. Im Baugebiet „Westlich Stukenbergweg“ 2. Bauabschnitt beträgt der Kaufpreis 200,00 €/m² (eingeschossige Bauweise) bzw. 230,00 €/m² (mögliche zweigeschossige Bauweise).

Ländliche Nachbargemeinden aus der Region veräußern zurzeit zu Grundstückspreisen bis zu 149,00 €/m² zzgl. Kanalbaubeitrag, Kanalanschlusskosten und Nebenkosten. In der Stadt Wolfenbüttel werden schon in den letzten Jahren Preise von bis zu 290,00 €/m² erreicht. Im Gesamtgebiet Braunschweig müssen Käufer durchschnittlich mit einem Grundstückspreis von 300,00 €/m² rechnen, wobei unter 215,00 €/m² kein Bauland zur Verfügung steht.

Eine Staffelung der Baupreise erfolgt aufgrund der unterschiedlichen Bebaubarkeit mit ein- bzw. zweigeschossiger Bebauung sowie aufgrund der Tatsache, dass bei den Grundstücke mit anteiligem Wall (Nummer 39 und 107) die miterworbene Teilfläche nur eingeschränkt genutzt werden kann.

 

Weiterhin können die Käufer/innen bei vorliegender Förderfähigkeit unter Inanspruchnahme der "Familienfreundlichen Baulandförderung" in Höhe von bis zu 10.000,00 € gefördert werden.

 

 

           

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen: Wirtschaftspläne 2019/2020 ff. des Eigenbetriebes Grundstücksentwicklung

          

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen: Lageplan Baugebiet Fredenberg West 2. TA des 2. BA

 

          

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Fredenberg_Kaufpreis_Vorlage_2TB_2BA (691 KB)