Vorlage - 3626/17

Betreff: Änderung der Ordnung für die Berufung eines Seniorenbeirates in der Stadt Salzgitter
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:50 - Fachdienst Soziales und Senioren   
Beratungsfolge:
Seniorenbeirat Beschlussvorbereitung
27.02.2020 
Öffentliche Sitzung des Seniorenbeirates (offen)   
Ausschuss für Soziales und Integration Beschlussvorbereitung
04.03.2020 
27. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Integration Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
24.03.2020 
40. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgestellt   
17.06.2020 
41. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:


Die Ordnung für die Berufung eines Seniorenbeirates in der Stadt Salzgitter in der Fassung vom 23. Mai 2012 wird wie folgt geändert:

 

Im § 6 Absatz 1 wird der Satz 2 wie folgt ergänzt: „… Andere Person im Sinne des § 71 Absatz 7 NKomVG im Ausschuss für Soziales und Integration ist die oder der Vorsitzende des Seniorenbeirates bzw. im Verhinderungsfall der gewählte Vertreter / die gewählte Vertreterin.

 

      

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:  

 

Nach § 6 Absatz 1 der Ordnung für die Berufung eines Seniorenbeirates in der Stadt Salzgitter in der Fassung vom 23. Mai 2012 wird  zu Mitgliedern im Stadtplanungs- und Bauausschuss, Umwelt- und Klimaausschuss und Ausschuss für Bildung und Kultur als „andere Person“ im Sinne des § 71 Absatz 7 NKomVG aus der Mitte der Seniorenbeiratsmitglieder eine Person sowie ein Vertreter/eine Vertreterin als anderes Mitglied ohne Stimmrecht vom Rat der Stadt berufen.

 

Für den Ausschuss für Soziales und Integration wird bisher ausschließlich die/der Vorsitzende des Seniorenbeirates berufen. Eine Vertretungsregelung ist hier nicht getroffen worden.  In der Vergangenheit führte diese Regelung zu Informationsverlusten, da bei Verhinderung des bzw. der Vorsitzenden keine Sitzungsteilnahme im Ausschuss für Soziales und Integration erfolgen konnte.

 

Der Seniorenbeirat hat in seiner Sitzung am 28. November 2019 beantragt, die Berufungsordnung entsprechend zu ändern, um den stellvertretenden Vorsitzenden/die stellvertretende Vorsitzende im Vertretungsfall die Teilnahme an den Sitzungen des Ausschusses für Soziales und Integration zu ermöglichen.

       

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:   keine

       

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen: Berufungsordnung Neufassung –Entwurf-

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Berufungsordnung (31 KB) PDF-Dokument (60 KB)