Vorlage - 3671/17

Betreff: Freilegung des städtischen Grundstückes "Brotweg 3" im Rahmen der städtebaulichen Gesamtmaßnahme "Soziale Stadt Steterburg"
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:60 - Referat Stadtumbau und Soziale Stadt Beteiligt:EB 85 - Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter
Beratungsfolge:
Stadtplanungs- und Bauausschuss Beschlussvorbereitung
11.03.2020 
31. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Stadtplanungs- und Bauausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Finanzausschuss Beschlussvorbereitung
18.03.2020 
ENTFÄLLT! 47. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses      
20.05.2020 
47. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Ortsrat der Ortschaft Nordost Beschlussvorbereitung
19.03.2020 
ENTFÄLLT!! 19. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost      
18.06.2020 
19. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadt legt das Grundstück Brotweg 3 in Salzgitter-Thiede frei. Die auf dem Grundstück "Gemarkung Thiede, Flur 11, Flurstück 80/131" gelegenen Gebäude sind abzubrechen. Die Kosten der Ordnungsmaßnahme "Freilegung des städtischen Grundstücks Brotweg 3" belaufen sich laut Kostenschätzung des Eigenbetriebs Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter auf 215.000 Euro.

         

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Das im Beschlussvorschlag genannte Grundstück liegt im förmlich festgelegten Sanie­rungsgebiet "Soziale Stadt Steterburg". In förmlich festgelegten Sanierungsgebieten ist die Freilegung von Grundstücken zum Zwecke einer als Sanierungsziel ausgewie­senen anschließenden Verwendung gemäß § 147 Baugesetzbuch (BauGB) eine Aufgabe der Gemeinde. Die Abbruchkosten sind durch Kostenschätzung vom 19.08.2019 des städtischen Eigenbetriebs Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter (SZ-G.E.L.), der auch Grundstückseigentümer ist, auf 215.000,00 Euro geschätzt.

 

Das Gebäude am Brotweg wurde Anfang der 1970er Jahre errichtet. Es hatte verschiedene Nutzungen, zuletzt wurde das Gebäude als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Da das Gebäude zunehmend baufälliger wurde, ist die Nutzung vor ein paar Jahren eingestellt worden. Das Gebäude soll entsprechend den Zielen der vorbereitenden Untersuchungen für das Sanierungsgebiet und der Anpassung des integrierten Handlungskonzeptes für die Soziale Stadt Steterburg aus dem Jahr 2019 rückgebaut werden. Als Nachfolgenutzung soll das Grundstück für die Errichtung einer Gemeinbedarfseinrichtung zur Kinderbetreuung verwendet werden.

 

Mit diesem Projekt kann eine Aufwertung des Quartiers Steterburg erreicht und der Einstieg in weitere Quartiersentwicklungen vorbereitet werden.

 

 

 

Die Beseitigung des belasteten Gebäudes sowie der Neubau einer zeitgemäßen Gemeinbedarfseinrichtung an gleicher Stelle wird als Maßnahme des Klimaschutzes gewertet, da die gesetzlichen Mindeststandards beim Neugebäude deutlich unter­schritten werden. Zusätzlich werden vorhandene Flächen nachgenutzt und somit eine Versiegelung neuer Flächen vermieden.

        

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:   siehe Anlage

 

Für diese Maßnahme können bereits bewilligte Städtebauförderungsmittel in Höhe von bis zu 2/3 der Kosten eingesetzt werden.

         

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Finanzielle Auswirkungen

Lageplan

         

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich FA_3671-17 (24 KB) PDF-Dokument (44 KB)    
Anlage 2 2 öffentlich Lageplan 1_5000 (341 KB)