Vorlage - 4823/17

Betreff: Änderungsantrag zur BV 4761/17 KVG mbH Braunschweig; Einrichtung von On-Demand Verkehren in der Stadt Salzgitter:
Einbindung Osterlinde und Lesse an das Pilotprojekt Richtungsbandverkehr Hoheneggelsen/Baddeckenstedt
Status:öffentlichVorlage-Art:gem. Antrag Linke, B90
Federführend:Ratsfraktion Die Linke   
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Beschlussvorbereitung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
21.04.2021 
49. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgestellt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:


Die Beschlussvorlage wird wie folgt ergänzt:

 

Die Verwaltung wird beauftragt mit dem Landkreis Wolfenbüttel und dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung in Verhandlungen zu treten um die Stadtteile Osterlinde und Lesse in das EFRE-Förderprogramm Richtungsbandverkehr Hoheneggelsen/Baddeckenstedt mit aufzunehmen.          

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung: 

 

Zum 01. Juli 2021 startet in der Samtgemeinde Baddeckenstedt das EFRE-Förderprogramm Richtungsbandverkehr Hoheneggelsen/Baddeckenstedt. Das Programm ist befristet bis zum 31.12.2022.

 

Über den Richtungsbandverkehr werden die Ortsteile der Gemeinde Baddeckenstedt und Burgdorf mit Söhlde, Nettlingen und dem Bahnhof Hoheneggelsen verknüpft.

 

Es besteht in Hoheneggelsen Anschluss an die Züge in Richtung Wolfsburg und Hildesheim..
In Baddeckenstedt besteht Anschluss an die Züge in Richtung Hannover und Bad Harzburg.

 

Weiterhin bestehen in Nettlingen und Wartjenstedt Anschluss an die Busse Richtung Hildesheim.

 

Im Nahverkehrsplan 2020 vom Regionalverband Braunscheig heißt es auf Seite 290 unter  P 62.11:

 

Des Weiteren ist die Einbindung der Ortschaft Söhlde im Landkreis Hildesheim gemeinsam mit dem Verkehrsunternehmen

und der Stadt zu prüfen. Der im Landkreis Hildesheim gelegene Ort ist verkehrlich stark nach Salzgitter-Lebenstedt ausgerichtet, eine Anbindung wäre deshalb sinnvoll. 

 

Somit würde durch die Anbindung der Stadtteile Osterlinde und Lesse an den Richtungsbandverkehr Hoheneggelsen/Baddeckenstedt eine Umsteigeverbindung nach Söhlde angeboten.

 

In Lesse könnte dann z.B. in die KVG-Linie 609 nach Salzgitter-Lebenstedt umgestiegen werden.

 

 

Beim Richtungsbandverkehr werden zwei Kleinbusse eingesetzt. Die Abfahrtszeiten richten sich nach den Fahrzeiten der Züge in Hoheneggelsen und den Bussen nach Salzgitter-Bad in Baddeckenstedt.

 

Da die einzelnen Orte nur bei Bedarf angefahren werden, muss der Fahrtenwunsch über eine App vorbestellt werden.  Die eingesetzte Dispositionssoftware soll dabei Parallelverkehre zu bestehende Buslinien verhindern..

 

 

.                 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

 

Beschlussvorlage XVIII-0583/2020 Kreistag Wolfenbüttel mit Anlage 2

 

 

         

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Drucksache LK WF (325 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Anlage_2_Konzeptpapier_RBV_Hoheneggelsen_Baddeckenstedt (367 KB)