Vorlage - 4538/14

Betreff: Bebauungsplan Th 40 für SZ-Thiede "Östlich Brandhelms Garten" in Verbindung mit der 62. Änderung (N.N.) des Flächennutzungs-plans der Stadt Salzgitter im Stadtteil SZ-Thiede
Aufstellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nordost Vorberatung
07.09.2004 
21. Öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost abgelehnt   
Ausschuss für Umwelt und Stadtplanung Vorberatung
15.09.2004 
28. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtplanung zurückgestellt   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
28.09.2004      zurückgestellt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.      Der Verwaltungsausschuss beschließt gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch die Aufstellung des Bebauungsplans Th 40 für SZ-Thiede “Östlich Brandhelms Garten” für den in der Anlage zur Vorlage Nr. 4538/14 gekennzeichneten Bereich.

 

2.      Der Verwaltungsausschuss beschließt gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch die 62. Änderung (N.N.) des Flächennutzungsplans der Stadt Salzgitter für den in der Anlage zur Vorlage Nr. 4538/14 gekennzeichneten Bereich einzuleiten.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Zu Punkt 1:

Das Plangebiet befindet sich am nördlichen Rand des Stadtteils SZ-Thiede. Am Standort ist von Seiten eines Investors die Realisierung eines Nahversorgers mit angeschlossenem Getränkemarkt vorgesehen. Die Entwicklung dieser Flächen dient somit der Sicherung und Verbesserung der Versorgungssituation im nördlichen Teil von SZ-Thiede. Eine verträgliche Einzelhandelsentwicklung in diesem Bereich wird von Seiten der WIS begrüßt.

 

Die Fläche bietet neben der Realisierung eines Nahversorgers mit Getränkemarkt nach den Vorstellungen des Investors noch Platz für rund 15 Bauplätze für Eigenheime. Das Plangebiet ist jedoch kein Standortvorschlag des vom Rat der Stadt Salzgitter am 25.09.2002 beschlossenen Wohnbaulandprogramms.

 

Zur Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen ist die Aufstellung eines Bebauungsplans erforderlich.

 

Es ist vorgesehen, dass der Investor die Planungskosten übernimmt. Ein städtebaulicher Vertrag soll nach Klärung der wesentlichen Rahmenbedingungen mit dem Investor in den Selbstverwaltungsgremien beraten werden.

 

 

Zu Punkt 2:

Bebauungspläne sind gemäß § 8 Abs. 2 Baugesetzbuch aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln. Die angestrebten Nutzungen lassen sich nicht aus der Darstellung “Vorwiegend Landwirtschaft” im wirksamen Flächennutzungsplan entwickeln, so dass eine entsprechende Änderung erforderlich ist.

 

 

 

Es wird empfohlen, entsprechend der Vorlage zu beschließen.

 

 

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen: Keine

Anlagen:

Anlagen:

 

1.      Geltungsbereich des Bebauungsplans Th 40 für SZ-Thiede “Östlich Brandhelms Garten” und der 62. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Salzgitter im Stadtteil SZ-Thiede

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Th 40 Geltungsbereich (472 KB)