Vorlage - 4617/14

Betreff: 30. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes der Stadt Salzgitter für SZ-Heerte
- Abwägung der vorgebrachten Anregungen; Feststellungsbeschluss -
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft West Vorberatung
02.09.2004 
16.öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft West zurückgestellt   
04.11.2004 
17.öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft West abgelehnt   
Ausschuss für Umwelt und Stadtplanung Vorberatung
15.09.2004 
28. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtplanung zurückgestellt   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
28.09.2004      an Verwaltung zurück verwiesen   
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
29.09.2004 
33. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgestellt   

Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.      “Über die zur 30. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes der Stadt Salzgitter für SZ-Heerte vorgebrachten Anregungen wird gemäß Anlage 1 zur Vorlage Nr. 4617/14 beschlossen. Die Behandlung der Anregungen wird Bestandteil des Erläuterungsbe­richts zur 30. FNP-Änderung N.N.”

 

2.      “Die 30. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes der Stadt Salzgitter für SZ-Heerte wird gemäß Anlage 2 zur Vorlage Nr. 4617/14 beschlossen. Dem Er­läuterungsbericht nach § 5 Abs. 5 BauGB (Anlage 3 zur Vorlage Nr. 4617/14) wird zugestimmt.”

 

 

Sachverhalt:

 

Ziel der Planung ist es, zur Deckung der in SZ-Heerte bestehenden Nachfrage nach Wohnbauland im Rahmen einer bedarfsgerechten Siedlungsentwicklung eine 4,2 ha große, bislang landwirtschaftlich und als Grabeland genutzte Fläche künftig im Flächen­nutzungsplan als Wohnbaufläche (W) darzustellen. Die in den Änderungsbereich einbe­zogenen gemischten Bauflächen mit einer Größe von 3,8 ha werden in Anpassung an die vorhandene Wohnnutzung in Wohnbauflächen umgewandelt.

 

Die 30. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes erfolgt nach § 8 Abs. 3 BauGB im Parallelverfahren zum Bebauungsplan He 5 für SZ-Heerte, “Bahnhofsallee”. Der Aufstel­lungsbeschluss wurde hierzu gemäß § 2 Abs. 1 BauGB vom Verwaltungsausschuss am 26.09.2000 gefasst. Eine Bürgeranhörung hat am 26.04.2001 auf der Grundlage des Bebauungsplans He 5 stattgefunden. Anregungen, die auf der Ebene der Flächen­nutzungsplanänderung zu berücksichtigen wären, wurden nicht vorgetragen.

 

Die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB erfolgte mit Schreiben vom 05.07.2002. Der Planentwurf und die Entwurfserläuterung zur 30. FNP-Änderung N.N. haben gemäß § 3 Abs. 2 BauGB vom 26.09.2003 bis 27.10.2003 öffentlich ausgelegen. Die Träger öffentlicher Belange wurden mit Schreiben vom 19.09.2003 über die öffentliche Aus­legung benachrichtigt. Von den Bürgerinnen und Bürgern wurden insgesamt 8 über­wiegend als “Einspruch” formulierte Anregungen vorgebracht, die sich gegen eine Um­wandlung der gemischten Baufläche in eine Wohnbaufläche richten. Zu diesen An­regungen wurden Abwägungsvorschläge erarbeitet (siehe Anlage 1 zur Vorlage Nr. 4617/14).

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

 

Anlagen:

 

1.      Behandlung der Anregungen zur 30. FNP-Änderung N.N.

2.      Plan zur 30. FNP-Änderung N.N.

3.      Erläuterungsbericht zur 30. FNP-Änderung N.N.

4.      Ausschnitt aus dem wirksamen Flächennutzungsplan der Stadt Salzgitter

 

Anlagen:

Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Abwägung 30. FNP-Änd. N.N. Anlage 1 zur Vorlage (67 KB) PDF-Dokument (73 KB)    
Anlage 2 2 öffentlich Erläuterungsbericht 30. FNP-Änd. N.N. (43 KB) PDF-Dokument (27 KB)    
Anlage 3 3 öffentlich Auszug wirks. FNP Heerte (72 KB)