Vorlage - 4757/14

Betreff: 32. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes der Stadt Salzgitter für SZ-Ringelheim
- Beschluss zur öffentlichen Auslegung -
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Süd Vorberatung
03.11.2004 
28. öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Süd ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Umwelt und Stadtplanung Entscheidung
10.11.2004 
30. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtplanung an Verwaltung zurück verwiesen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Vorberatung
12.01.2005 
1. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1. Der Verwaltungsausschuss beschließt den Entwurf der 32. Änderung N.N. des Flächennutzungsplans der Stadt Salzgitter für SZ-Ringelheim und den Erläuterungsbericht (Anlagen 1 und 2) gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zur öffentlichen Auslegung.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Ziel der Flächennutzungsplanänderung ist es, zur Deckung der in Ringelheim bestehenden Nachfrage nach Wohnbauland im Rahmen einer bedarfsgerechten Siedlungsentwicklung (Eigenbedarf für den Stadtteil Ringelheim) eine ca. 10 ha große, bislang vorwiegend landwirtschaftlich genutzte Fläche als Wohnbaufläche (W) darzustellen. Außerdem soll der im wirksamen Flächennutzungsplan als gemischte Baufläche (M) dargestellte Bereich westlich “Wittmerweg” in Wohnbaufläche (W) entsprechend den realen Verhältnissen geändert werden, da sich dort faktisch ein Wohngebiet ohne gemischte Nutzung entwickelt hat.

 

Die im wirksamen Flächennutzungsplan dargestellte Nordumgehung wird aus verkehrlichen Gründen nicht weiter verfolgt. Zudem ist am 09.09. 1998 vom Ortsrat der Ortschaft Süd eine Aufgabe der Planung beschlossen worden. In der Planänderung wird diese Trasse nicht mehr dargestellt.

Die Fläche wird in der 32. Flächennutzungsplanänderung N.N. nun als Wohnbaufläche bzw. Fläche für die Landwirtschaft dargestellt.

 

 

Die 32. Änderung des Flächennutzungsplans erfolgt nach § 8 Abs. 3 BauGB im Parallelverfahren zum Bebauungsplan Rgh 18 für SZ-Ringelheim “Lange Äcker West”. Der Aufstellungsbeschluss wurde hierzu gemäß § 2 Abs. 1 BauGB am 19.12.2000 vom Verwaltungsausschuss gefasst.

 

Eine Bürgeranhörung hat am 24.04.2001 auf der Grundlage des Bebauungsplans Rgh 18 stattgefunden. Anregungen, die auf der Ebene der Flächennutzungsplanänderung zu berücksichtigen wären, wurden nicht vorgetragen.

 

Die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB erfolgte im August 2003. Die im Rahmen der Trägerbeteiligung eingegangenen Stellungnahmen sind zur Kenntnis genommen bzw. im Entwurf der 32. Flächennutzungsplanänderung N.N. berücksichtigt worden.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

Anlagen:

Anlagen:

 

1. Planentwurf zur 32. FNP-Änderung N.N.

2. Erläuterungsbericht

3. Ausschnitt aus dem wirksamen Flächennutzungsplan der Stadt Salzgitter

4. Plandarstellung der 32. FNP-Änderung in schwarzweiß

 

 

·        Anlage 1 ist dem Umdruck nicht beigefügt. Sie liegt während der Beratungen im Sitzungszimmer zur Einsichtnahme bereit.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Erläuterungsbericht zur 32. FNP-Änderung N.N. (96 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Ausschnitt aus dem wirksamen FNP (811 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich 32. FNP-Änderung N.N. in sw (977 KB)