Vorlage - 5083/14

Betreff: 30. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes der Stadt Salzgitter für SZ-Heerte
- erneute öffentliche Auslegung -
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft West Vorberatung
03.02.2005 
18.öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft West ungeändert beschlossen   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Vorberatung
09.02.2005 
2. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

“Dem geänderten Planentwurf der 30. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes der Stadt Salzgitter für SZ-Heerte (Anlage 1 zur Vorlage-Nr. 5083/14) sowie der geänderten Entwurfsfassung des Erläuterungsberichts (Anlage 2 zur Vorlage-Nr. 5083/14) wird zu­gestimmt und die erneute öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 3 BauGB (i. d. F. der Bekanntmachung vom 27.08.1997, geändert durch Artikel 4 Abs. 10 des Gesetzes vom 05.05.2004) beschlossen.”

 

 

Sachverhalt:

 

Ziel der Planung ist es, zur Deckung der in SZ-Heerte bestehenden Nachfrage nach Wohnbauland im Rahmen einer bedarfsgerechten Siedlungsentwicklung eine 4,2 ha große, bislang landwirtschaftlich und als Grabeland genutzte Fläche künftig im Flächen­nutzungsplan als Wohnbaufläche (W) darzustellen.

 

Die 30. Änderung N.N. des Flächennutzungsplanes erfolgt nach § 8 Abs. 3 BauGB im Parallelverfahren zum Bebauungsplan He 5 für SZ-Heerte, “Bahnhofsallee”. Der Auf­stellungsbeschluss wurde hierzu gemäß § 2 Abs. 1 BauGB vom Verwaltungsausschuss am 26.09.2000 gefasst. Eine Bürgeranhörung hat am 26.04.2001 auf der Grundlage des Bebauungsplans He 5 stattgefunden. Anregungen, die auf der Ebene der Flächen­nutzungsplanänderung zu berücksichtigen wären, wurden nicht vorgetragen.

 

Die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB erfolgte mit Schreiben vom 05.07.2002. Es sind insgesamt 19 Stellungnahmen eingegangen.

 

Der Planentwurf und die Entwurfserläuterung zur 30. Flächennutzungsplanänderung N.N. haben gemäß § 3 Abs. 2 BauGB vom 26.09.2003 bis 27.10.2003 öffentlich ausge­legen. Die Träger öffentlicher Belange wurden mit Schreiben vom 19.09.2003 über die öffentliche Auslegung benachrichtigt. Von den Bürgerinnen und Bürgern wurden insge­samt 8 überwiegend als “Einspruch” formulierte Anregungen vorgebracht, die sich gegen die ursprüngliche Planungsabsicht richteten, die bereits bebauten Grundstücke westlich “Westanger”, nördlich des Heeritaweges sowie südlich der Bahnhofsallee in An­passung an die dort vorhandene Wohnnutzung als Wohnbaufläche darzustellen.

 

Die Anregungen wurden berücksichtigt und die bebauten Grundstücke westlich “West­anger”, nördlich des Heeritaweges sowie südlich der Bahnhofsallee aus dem Geltungs­bereich der 30. Flächennutzungsplanänderung N.N. herausgenommen. Aufgrund dieser Änderung des Planentwurfs ist gemäß § 3 Abs. 3 BauGB eine erneute öffentliche Aus­legung durchzuführen.

 

Hinweis: Das Planverfahren wird nach dem BauGB i. d. F. der Bekanntmachung vom 27.08.1997, geändert durch Artikel 4 Abs. 10 des Gesetzes vom 05.05.2004, durchge­führt.

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

 

Anlagen:

 

1.      Geänderter Planentwurf der 30. FNP-Änderung N.N.

2.      Geänderter Entwurf des Erläuterungsberichts zur 30. FNP-Änderung N.N.

3.      Ausschnitt aus dem wirksamen Flächennutzungsplan

Anlagen:

Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 2 1 öffentlich 30. FNP-Änd. N.N. Plan (13042 KB)      
Anlage 1 2 öffentlich 30. FNP-Änd. N.N. Erläuterungsbericht (43 KB) PDF-Dokument (27 KB)    
Anlage 3 3 öffentlich Auszug wirks. FNP Heerte (3155 KB)