Vorlage - 5410/14

Betreff: Bebauungsplan Bdg 1, 3. Änderung,Teilflächen B und C,
für SZ-Beddingen "Industriegelände"
hier: Beschluss zur Offenlage
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61-Stadtplanungsamt-   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nordost Vorberatung
28.11.2005 
29. Öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost ungeändert beschlossen   
Wirtschafts-und Steuerungsausschuss Vorberatung
29.11.2005 
11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Wirtschafts-und Steuerungsausschusses ungeändert beschlossen   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Vorberatung
07.12.2005 
11. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Beschlussvorschlag:

1.      Der Verwaltungsausschuss stimmt dem Bebauungsplanentwurf Bdg 1, 3. Änderung, Teilflächen B und C, für SZ-Beddingen “Industriegelände” (Anlage 1 zur Beschlussvorlage) und der Entwurfsbegründung (Anlage 2 zur Beschlussvorlage) zu und beschließt sie gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zur öffentlichen Auslegung.

2.      Die vom Bebauungsplanentwurf Bdg 1, 3. Änderung, Teilflächen B und C, überdeckten Teile des Bebauungsplans Bdg 1 für SZ-Beddingen “Industriegelände" (Anlage 3 zur Beschlussvorlage) und der 1. Änderung (Anlage 4 zur Beschlussvorlage) werden ebenfalls zur öffentlichen Auslegung beschlossen.

Die Festsetzungen im Überdeckungsbereich sollen aufgehoben und durch die Festsetzungen des neuen Bebauungsplans ersetzt werden.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Der besondere Standortvorteil des Industriegebietes Beddingen besteht im Zusammentreffen der drei Verkehrsträger Wasser, Schiene und Straße. Die Stadt Salzgitter hat deshalb im August 2002 in dem Industriegebiet Salzgitter-Beddingen, östlich anschließend an die K 16, ein regionales Güterverkehrszentrum (GVZ) in Betrieb genommen. Kernbereich ist eine Umschlaganlage für den kombinierten Ladungsverkehr der Verkehrsträger Schiene und Straße (KLV-Anlage).

Ziel der Planung ist es, durch entsprechende Weiterentwicklung der angrenzenden Industrieflächen im nordwestlichen Bereich des Bebauungsplans Bdg 1 die Leistungsfähigkeit der KLV-Anlage und des Hafens zu sichern und auszubauen. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Salzgitter will diesen Bereich für Gewerbebetriebe, die auf den Hafen und das Güterverkehrszentrum in besonderer Weise angewiesen sind und eine Größenordnung von 16.000 m2 bis 150.000 m2 besitzen, erschließen.

Vorrausetzung hierfür ist die Festsetzung einer öffentlichen Straßenverkehrsfläche zwischen der Rüdekenstraße und der Neuen Hafenstraße: Baustraße Nr. 1633.

Die erneute Offenlage für die Teilflächen B und C ist erforderlich, da sich das Projekt für die Regenwasserentsorgung vollständig geändert hat:

Für die Oberflächenentwässerung ist nun nicht mehr der Betrieb von zwei Regenwasserrückhaltebecken in den Teilflächen B und C erforderlich, stattdessen soll ein Regenwasserklärbecken nördlich der Rüdekenstraße errichtet werden. Die ASG erwartet hiervon Einsparungen von rund 1.000.000 €.

Zudem soll die Neue Hafenstraße eine Wendeanlage erhalten.

 

Die Teilflächen B und C erfahren damit abweichend vom Offenlagebeschluss am 23.11.2004 folgende Änderung:

Die Teilfläche C verschiebt sich in Richtung Osten auf eine Fläche südlich der Bundesautobahn (BAB) A 39 (nordöstlich von Cargill): hier wird die Fläche für ein Regenwasserklärbecken festgesetzt, das in den Kiesteich nördlich der BAB A 39 entwässert.

Die Teilfläche B soll nicht mehr der Regenwasserrückhaltung dienen. Sie verschiebt sich an das Ende der Neuen Hafenstraße. Auf ihr wird eine öffentliche Straßenverkehrsfläche für eine Wendeanlage festgesetzt. Diese ist verkehrstechnisch erforderlich, da das Wenden von Lastkraftwagen und Sattelzügen in der Neuen Hafenstraße derzeit nur auf dem Hafenbetriebsgelände möglich ist.

 

Es wird empfohlen, entsprechend der Vorlage zu beschließen.

 

Anlagen:

Anlagen:

1.      Bebauungsplanentwurf Bdg 1, 3. Änderung, Teilflächen B und C, für SZ-Beddingen “Industriegelände”

2.      Entwurfsbegründung zum Bebauungsplan Bdg 1, 3. Änderung, Teilflächen B und C, für SZ-Beddingen "Industriegelände"

3.      Bebauungsplans Bdg 1 für SZ-Beddingen “Industriegelände"

4.      Bebauungsplan Bdg 1, 1. Änderung für SZ-Beddingen "Industriegelände"

 

Die Anlagen 1, 3 und 4 sind dem Umdruck nicht beigefügt. Sie liegen während der Beratungen im Sitzungszimmer zur Einsichtnahme bereit.

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Bdg 1 3Ä TBC Begründung Offenlage 05-10-25 (1207 KB) PDF-Dokument (563 KB)