Vorlage - 6568/14

Betreff: Bebauungsplan Th 22 für Salzgitter-Thiede "Tonkuhle"
- Satzungsbeschluss -
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Planung   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Nordost Anhörung
02.02.2006 
30. Öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost ungeändert beschlossen   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Vorberatung
15.02.2006 
13. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
01.03.2006 
48. Nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt Salzgitter beschließt den Bebauungsplan Th 22 für Salzgitter-Thiede „Tonkuhle“ (Anlage 1 zur Vorlage 6568/14) gemäß § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung. Gleichzeitig beschließt er die Begründung (Anlage 2 zur Vorlage 6568/14).

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Die zu überplanende Fläche wird im Osten durch die Straße Panscheberg und im Süden durch die Straßen Im Laah und Ricarda-Huch-Weg begrenzt. Im Westen und Norden bilden die Bebauung entlang der Wolfgang-Borchert-Straße bzw. die Real­schule und Bücherei die Grenze des Plan­gebiets.

 

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans wird das Ziel verfolgt, die Fläche neu zu ordnen und sie einer der Lage entsprechenden Nutzung zuzuführen. Hierbei soll zum einen eine geordnete Bebauung im Osten und Südosten des Plangebiets, ins­besondere entlang der Straße Panscheberg, vorbereitet werden. Zum anderen soll aber auch den Belangen der Freizeitnutzung und der heutigen Bedeutung der Fläche als innerstädtische Grünfläche Rechnung getragen werden.

 

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung wurde im Amtsblatt für die Stadt Salzgitter Nr.8 vom 30.04.2003 ortsüblich bekannt gemacht und fand am 08.05.2003 im Kinder- und Jugendtreff (KJT) Thiede statt.

Die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange erfolgte in der Zeit vom 23. März bis 23. April 2004.

 

Die 1. öffentliche Auslegung des Bebauungsplans erfolgte in der Zeit vom 18. Februar 2005 bis 17. März 2005 und die 2. Beteiligung der Träger öffentlicher Belange erfolgte in der Zeit vom 21. Februar bis 23. März 2005.

 

Wegen der Reduzierung des Geltungsbereichs im nordöstlichen Planbereich des Bebauungsplans ist gemäß § 3 Abs. 3 BauGB eine erneute verkürzte Offenlage in der Zeit vom 31.Oktober 2005 bis 15. November 2005 mit erneuter Beteiligung der Träger öffentlicher Belange durchgeführt geworden.

 

Der Anregung aus der frühzeitigen Bürgerbeteiligung, das Baugebiet von der Straße Panscheberg aus zu erschließen, ist gefolgt worden. Die im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange angeregte Überprüfung der Standsicherheit der Tongrubenböschung ist durch ein Gutachten durchgeführt worden. Laut Ergebnis dieses Gutachtens bestehen bei der vorgesehenen Bebauung keine Bedenken zur Standsicherheit der Böschung.

Weitere abwägungsrelevante Anregungen wurden nicht vorgebracht.

 

Hinweise hinsichtlich Kampfmittel und archäologischer Begleitung des Mutterbodenabtrags bei Bauvorhaben sind in den Bebauungsplan aufgenommen worden.

 

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligungen wurden ebenfalls keine abwägungsrelevanten Anregungen von Seiten der Träger öffentlicher Belange vorgebracht. Während der Beteiligungen der Bürger sind keine Anregungen erfolgt.

 

Es wird empfohlen, entsprechend der Vorlage zu beschließen.

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

Finanzielle Auswirkungen:

 

keine

 

Anlagen:

Anlagen:

 

1. Bebauungsplan Th 22 für Salzgitter-Thiede „Tonkuhle“

2. Begründung zum Bebauungsplan Th 22 für Salzgitter-Thiede „Tonkuhle“

 

Die Anlage Nr. 1 ist dem Umdruck nicht beigefügt. Sie liegt während

der Beratung zur Einsichtnahme aus.

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Begründung zum Bebauungsplan Th 22 (111 KB)