Vorlage - 0017/15

Betreff: Bebauungsplan Drü 3, 1. Änderung für SZ-Drütte, "Nördlich Drütter Straße"
Beschluss zur öffentlichen Auslegung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:61 - Fachdienst Planung   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Ost Vorberatung
08.02.2007 
3.öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Ost ungeändert beschlossen   
Umwelt-,Planungs- und Bauausschuss Vorberatung
07.02.2007 
3. öffentliche / nichtöffentliche Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

  1. Der Verwaltungsausschuss stimmt dem Entwurf des Bebauungsplans Drü 3,  1. Änderung für SZ-Drütte, „Nördlich Drütter Straße“ (Anlage 2) zu und beschließt ihn einschließlich der Entwurfsbegründung (Anlage 3) gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch zur öffentlichen Auslegung.

 

 

  1. Der vom Bebauungsplanentwurf Drü 3, 1. Änderung überdeckte Teilbereich des rechtskräftigen Bebauungsplans Drü 3 (Anlage 4) wird ebenfalls zur öffentlichen Auslegung beschlossen. Dieser Teilbereich wird im Zuge des Planverfahrens aufgehoben und durch die Festsetzungen des Bebauungsplans Drü 3, 1. Änderung ersetzt.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Das Plangebiet (0,16 ha) liegt am Nordrand von SZ-Drütte und erstreckt sich auf den nördlichen Teilbereich der Drütter Straße zwischen den Häusern Nr. 30 bis 48.

Der rechtskräftige Bebauungsplan Drü 3, „Nördlich Drütter Straße“ aus dem Jahre 1986 setzt für den nördlichen Teil der Drütter Straße Straßenverkehrsfläche mit Verkehrsgrün und drei öffentlichen Parkplätzen fest. Innerhalb der Verkehrsgrünflächen sind 16 Bäume zum Erhalt festgesetzt.

Im Zuge der Erstellung des Straßenbauprojektes für diesen Bereich wurde festgestellt, dass die Realisierung des Gehweges einen Großteil des vorhandenen straßenbegleitenden Baumbestandes gefährden würde. Zudem können die drei festgesetzten Stellplätze im Straßenraum nicht realisiert werden, da in diesem Bereich Grundstückszufahrten vorhanden sind. 

Damit der Ausbau der Nordseite der Drütter Straße mit Gehweg unter Schonung des Baumbestandes und der Berücksichtigung der tatsächlichen Grundstückszufahrten erfolgen kann, wird der Bebauungsplan in diesem Teilbereich geändert. Die detaillierte Festsetzung der Ausgestaltung des Straßenraumes wird mit der vorliegenden Planung aufgegeben. Stattdessen erfolgt für den gesamten Straßenraum im Plangebiet die Festsetzung „Straßenverkehrsfläche“.

Das Planverfahren wird als vereinfachtes Verfahren gem. § 13 Baugesetzbuch durchgeführt. Die Umweltprüfung, die Erstellung eines Umweltberichts und die Überwachung erheblicher Umweltauswirkungen sind gemäß § 13 Abs. 3 BauGB nicht erforderlich.

Aufgrund der geringen Außenwirkung der Planänderung wurde auf die Durchführung der frühzeitigen Behördenbeteiligung und der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung verzichtet.

Die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange fand vom 01.09. bis 04.10.2006 statt. Es erfolgten vor allem Hinweise der Versorgungsunternehmen auf ihre Leitungen im Plangebiet.

 

Es wird empfohlen, entsprechend der Vorlage zu beschließen.

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen: Nein

 

Finanzielle Auswirkungen: Nein

 

 

Anlagen:

Anlagen:

  1. Übersichtsplan
  2. Bebauungsplanentwurf Drü 3, 1. Änderung
  3. Begründung
  4. Bebauungsplan Drü 3 mit Kennzeichnung des aufzuhebenden Bereichs

 

Die Anlagen 2 und 4 sind der Vorlage nicht beigefügt. Sie liegen während der Beratungen zur Einsichtnahme bereit.

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 3 1 öffentlich Übersichtsplan (169 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Bebauungsplanentwurf Drü 3, 1. Änd. (980 KB)      
Anlage 1 3 öffentlich Begründung (32 KB)