Vorlage - 0149/15

Betreff: Vermittlung christlicher Traditionen in Kindertagesstätten in Salzgitter
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Ratsfraktion REP
Federführend:REPRatsfraktion   
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
29.11.2006 
2.öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgezogen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Der Stadtrat möge beschließen:

Der Stadtrat möge beschließen:

 

Das zuständige Dezernat wird gebeten,

 

  1. die pädagogische Rahmenkonzeption für Kindertagesstätten dahingehend zu überarbeiten und verbindlich einzuführen, daß bei der Feier von Festen im Jahresablauf der Schwerpunkt auf die traditionellen christlichen Feste gelegt wird, wie z. B. Weihnachten, Ostern, Pfingsten und St. Martin.

            und

  1. den Kindertagesstätten geeignete Handlungsanleitungen und Hilfen zur Umsetzung zur Verfügung zu stellen.

 

 

Der Stadtrat möge beschließen:

 

Begründung:

 

In der pädagogischen Rahmenkonzeption für Kindertagesstätten ist u.a. die Zielvorgabe formuliert, den Kindern Grundwerte zur Orientierung zu vermitteln. Die gastgebende Kultur in deutschen Kindertagesstätten gründet sich auf den christlichen Wurzeln des Abendlandes in kultureller Hinsicht. Ohne Kenntnis dieser christlichen Kulturtradition, die unser Land und unsere Stadt prägen, kann Orientierung nicht vermittelt werden. Christliche Traditionen und Gebräuche prägen den Alltag und das gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland und sind Grundlagen unserer Solidargemeinschaft bis auf den heutigen Tag.

Der Jahresablauf erfährt seine Gliederung durch christliche Festtage. Diese eignen sich im Rahmen der frühkindlichen Bildung und Erziehung besonders zur Vermittlung von Werten und Normen.

Dieser Tatsache gilt es, bei der frühkindlichen Bildung auch in städtischen Kindertagesstätten verstärkt Rechnung zu tragen.