Vorlage - 0461/15

Betreff: Neubau einer erweiterungsfähigen zweigruppigen Kindertagesstätte in SZ-Thiede
Projektbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:EB 85 - Eigenbetrieb Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Salzgitter   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik Vorberatung
13.09.2007 
7. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik an Verwaltung zurück verwiesen   
08.11.2007 
8. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses Gebäudemanagement, Einkauf und Logistik ungeändert beschlossen   
Jugendhilfeausschuss Vorberatung
13.09.2007 
6.Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses an Verwaltung zurück verwiesen   
18.10.2007 
7. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses zurückgestellt   
Ortsrat der Ortschaft Nordost Vorberatung
19.09.2007 
8. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost zurückgestellt   
21.11.2007 
9. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Nordost ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung
Rat der Stadt Salzgitter Entscheidung
26.09.2007 
11. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter zurückgestellt   
28.11.2007 
12. Nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Salzgitter ungeändert beschlossen   
Ortsrat der Ortschaft Nordost Vorberatung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

1.      Für den in der Vorlage 6530/14 beschlossenen Bedarf ist eine erweiterungsfähige zweigruppige Kindertagesstätte in Salzgitter-Thiede “Lindenberg West” (Th 28) zu errichten.

2.      Die Kosten der Kindertagesstätte werden auf 798.000 € festgelegt.
Hierin sind die Grundstückskosten in Höhe von 100.000 € enthalten.

3.      Dem Entwurf des Eigenbetriebes G.E.L. der Stadt Salzgitter wird zugestimmt.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Mit den Vorlagen 6367/14 (Städtebaulicher- und Erschließungsvertrag), den beschlossenen Grundstückskosten (100.000 € im Wirtschaftsplan 2007  EB 85), dem IC-Verfahren und der Beschlussvorlage 6530/14 über den Bedarf des Baues einer erweiterbaren zweigruppigen Kindertagesstätte sind die Grundlagen für die Projektvorlage geschaffen. Der Neubau ist als zweigruppige Kindertagesstätte mit einer Kindergarten- und einer Krippengruppe geplant. Die Planung schließt die Option für die Erweiterung um eine dritte Gruppe ein.

 

Bauausführung:

 

Auf dem 1.500 m² großen Grundstück wird ein eingeschossiger Bau als Massivbau mit teilweise vorgefertigten Fassadenteilen geplant. Der Baukörper ist als erweiterbare Kindertagesstätte nach dem Vorbild Typ „Windmühlenberg“ konzipiert.

 

Durch das sehr gute Verhältnis von Verkehrs- zu Nutzfläche entsteht ein Baukörper, dessen Kosten im Vergleich zu aktuellen Daten äußerst wirtschaftlich sind.

 

Der Sonnenschutz erfolgt durch einen entsprechend ausladenden Dachüberstand, so dass auf andere Sonnenschutzeinrichtungen verzichtet werden kann. Dieser vergrößerte Dachüberstand ist in Bereichen auch als überdachte Spielfläche während Schlechtwetterzeiten zu nutzen.

 

Raumprogramm:

 

Erster Gruppenbereich

 

Gruppenraum                                 55 m²

Kleingruppenraum                         14 m²

WC/Waschen                                11 m²

Garderobe                                     12 m²

Abstellraum                                      6 m²                  98 m²

 

Zweiter Gruppenbereich                                           98 m²

 

Funktionsräume

 

Küche                                             17 m²

Lager                                                6 m²

Personalraum                                20 m²

WC’s                                               10 m²

Büro                                                11 m²

Putzmittelraum                                 5 m²

Abstellraum                                    30 m²

Flure                                                50 m²

Technikraum                                  19 m²                168 m²                      = 364 m²

 

 

Als Außenanlagen werden die notwendigen Pkw-Einstellplätze, die Zuwegung, in Teilbereichen gepflasterte Spielflächen und der Spielplatz im Grünen erstellt.

 

 

Kostenaufstellung:

 

100                               Grundstückskosten                                                                    100.000 €

200                               Herrichten u. Erschließen                                                            40.000 €

300 + 400                    Bauwerk und Technische Anlagen                                          388.000 €

500                               Außenanlagen                                                                              73.000 €

600                               Ausstattung                                                                                   77.000 €

700                               Baunebenkosten                                                                       120.000 €

                                      incl. 19 % MWSt.                                                                       798.000 €

 

 

Folgekosten:

 

Für den Betrieb der geplanten Kindertagesstätte werden pro Jahr Betriebskosten von voraussichtlich 57.980 € brutto entstehen, die sich wie folgt aufteilen:

 

1.      46.550 €                Kaltmiete mit Bauunterhalt

2.        1.180 €                 Grundsteuer, Versicherung, Abfall, Wasser und Abwasser

3.        3.500 €                 Energiekosten (Strom und Wärme)

4.        6.750 €                 Gebäudereinigung

 

Personalkosten sind hier nicht aufgeführt.

 

Durch umfangreiche Alternativ-Untersuchungen hinsichtlich Standort, Neubau oder Erweiterung vorhandener Einrichtungen konnte die Vorlage erst jetzt erstellt werden. Bei einer minimalen Vorlaufzeit von ca. 6 Monaten für Bauantrag, Ausführungsplanung, Ausschreibung und Vergabe und einer Bauzeit von 9 Monaten ist mit einer Fertigstellung und Inbetriebnahme zum Jahresende 2008 zu rechnen.

 

Die Finanzierung erfolgt über den Wirtschaftsplan des Eigenbetriebes G.E.L.:

 

in 2007 als Ausgabe für das Grundstück                                                                     100.000 €

in 2007 als Ausgabe für Planungskosten                                                                       92.000 €

in 2008 als Ausgabe für Baukosten einschl. Nebenkosten                                        529.000 €

 

sowie über einen Haushaltsansatz des FD 51

 

in 2008 als Ausgabe für Möbel und Einrichtungsgegenstände                                    77.000 €

                                                                                                                                          798.000 €

 

 

Der Zuschuss aus dem städtebaulichen Vertrag zur Übernahme von Kosten für die soziale Infrastruktur in Höhe von 192.000 € wird im Wirtschaftsplan 2007 des Eigenbetriebes G.E.L. als Sonderposten berücksichtigt.