Vorlage - 1529/15

Betreff: Zins- und Schuldenmanagement
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:20 - Fachdienst Haushalt und Finanzen   
Beratungsfolge:
Finanzausschuss nachrichtlich
20.09.2007 
14. Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses Kenntnisnahme bzw.Beschlussvorbereitung   

Sachverhalt
Anlage/n

Mitteilung:

Mitteilung:  

 

Gemäß der Richtlinie der Stadt Salzgitter für den Abschluss und die Abwicklung von Krediten wird Ihnen die Kassenkredite-Management-summary zum Reportingstichtag 22.08.2007 zur Kenntnis gegeben.

 

Die Limitauslastung ist von 58% (siehe S.10 des Reportings vom 08.06.2007 aus der Vorlage 1409/15) auf 13% zurückgegangen. Dies ist zum einen darauf zurückzuführen, dass die Liquiditätszuflüsse aus den gestiegenen Gewerbesteuererträgen zu einem Absinken der Liquiditätskredite (Kassenkredite) führen. Daraufhin ist die Liquiditätskreditplanung im Reporting angepasst worden. Somit hat sich die Zinsbindungslücke ab 2009 verringert. Zum anderen hat sich die Entwicklung auf den Kapitalmärkten dahingehend geändert, dass die Forwardsätze von 2009 und 2010 wieder gesunken sind und somit der Planzinssatz von 5% gehalten werden kann. Damit haben wir bis jetzt keine Veranlassung gesehen eine Absicherungsstrategie für 2009 bis 2010 vorzunehmen.

 

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich KassReporting22-08-07 (369 KB)