Vorlage - 1660/15

Betreff: Jahresbericht 2006 der Abfallwirtschaft
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Federführend:EB 70 - Städtischer Regiebetrieb SRB Salzgitter   
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss SRB nachrichtlich
11.12.2007 
8. Öffentliche / nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses SRB ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Mitteilung:

Mitteilung:  

 

Der Jahresbericht der Abfallwirtschaft des Städtischen Regiebetriebes für das Jahr 2006 gibt in Kurzform einen Überblick über die abfallwirtschaftliche Situation in Salzgitter.

 

Dargestellt werden sowohl die Entwicklung des Abfallmengengerüstes als auch relevante Deponierungs-, Entsorgungs- und Verwertungsdaten.

 

 

Begründung:

 

Nach den gesetzlichen Bestimmungen sind ein Großteil der im Jahresbericht enthaltenen Daten dem Niedersächsischen Landesamt für Statistik jährlich zu übermitteln.

Dem Werksausschuss werden durch den Jahresbericht relevante Abfallwirtschaftsdaten zur Kenntnis gegeben, um die Datenbasis des Abfallwirtschaftskonzeptes kontinuierlich zu aktualisieren bzw. auszuweiten.

 

Der Bericht besteht aus

 

Anlage 1    Abfallmengengerüst und Daten zu wilden Müllablagerungen

 

Anlage 2     Deponiedaten

 

Abfallmengengerüst und Daten zu wilden Müllablagerungen

 

Das Abfallmengengerüst 2006 ist in Anlage 1 auf 4 Seiten in unterschiedlicher Darstellung aufbereitet worden und gestattet einen Vergleich mit der Abfallmengenentwicklung der Vorjahre. Zusätzlich sind auf 2 Seiten Daten zur Sammlung von wilden Müllablagerungen dargestellt worden.

 

Auf Seite 1 sind die Abfallmengen, die im Jahr 2006 auf der Deponie Diebesstieg angeliefert wurden, dort eingelagert bzw. einer anderen Beseitigung oder Verwertung zugeführt wurden, den Mengen aus 2005 gegenübergestellt (Tab. 1 und 2).

 

Das Säulendiagramm auf Seite 2 stellt die Entwicklung des spezifischen Haus- und Sperrmüllaufkommens in Salzgitter seit 1994 dar. Seit 1998 sind zusätzlich die erfassten Bioabfallmengen dargestellt.

 

Tabelle 3 auf Seite 3 zeigt die 2006 durch das Duale System und außerhalb der Verpackungsverordnung erfassten und verwerteten Wertstoffe. In die Tabelle sind auch die in der Bodenbörse sowie im Bauschuttrecycling angelieferten Mengen und die Verwertungsmengen der EZS aufgenommen worden.

 

Tabelle 4 auf Seite 4 stellt die Entwicklung der spezifischen Wertstofferfassung seit 1996 dar. Die Menge an PPK pro Einwohner ist im Jahr 2006 noch einmal erheblich gestiegen.

 

In Tabelle 5 wird die Mengenentwicklung der erfassten Schadstoffe dargestellt, die weiterhin auf hohem Niveau liegt.

 

Tabelle 6 zeigt die Entwicklung der seit 1999 erfassten Elektronikschrottmengen auf.

 

Tabelle 7 auf Seite 5 listet die Mengen der abgeräumten wilden Müllablagerungen der Jahre 1999 bis 2006 auf, Tabelle 8 auf Seite 6 die bei wilden Müllablagerungen 2006 erfassten Sonderabfälle.

 

 

 

Deponiedaten

 

Mehrere auf Grundlage der Monats- und Jahresstatistiken erstellte Grafiken sind in Anlage 2 beigefügt.

 

Es sind dies die Grafiken:

 

  1. Monatsverlauf der Anlieferungsmengen 2006
  2. Abfallmengenentwicklung 2001-2006
  3. Entwicklung der Anlieferungen aus Salzgitter 2000 –2006
  4. Gefasste Jahresgasmengen 1998 – 2006
  5. Entwicklung von Gasmenge und Verstromung

 

Zu 1:   Die Anlieferungen erfolgten jahresüblich, im August wurde die Menge durch

            Brandabfälle aus Heerte erhöht.

 

Zu 2:   Die Darstellung zeigt die stark gesunkene Hausmüllmenge ohne die

            Anlieferungen aus Goslar. Die Sperrmüllmenge ist durch weiterhin

            hohe Selbstanliefererzahlen weiter gestiegen. Bei den sonstigen

            Abfällen ist nach Wegfall der Mengen aus Goslar ebenfalls ein

            Rückgang zu verzeichnen.

 

Zu 3:   Die Gesamtmenge der Abfälle aus Salzgitter ist gegenüber 2005 noch einmal

gesunken, was aber hauptsächlich durch den Wegfall der in 2005 angefallenen         Brandabfälle bedingt ist.

 

Zu 4:   Die Gasgewinnung auf der Deponie Fuhsetal konnte im Jahr 2006 auf 630.710

m³ gehalten werden, während die Deponie Diebesstieg   3.069.410  m³ beisteuerte (   3.398.160 m³  in 2005).

           

Zu 5:   Die graphische Darstellung zeigt die Entwicklung von Gasmenge und

            Verstromung und damit auch die sinkende Verstromungsleistung in 2006.   

Finanzielle Auswirkungen: keine

 

Finanzielle Auswirkungen:    keine

 

 

 

 

Anlagen:

Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich JB2006DeckblattAnlage1 (20 KB) PDF-Dokument (2 KB)    
Anlage 2 2 öffentlich Seite1VGL05-06 (28 KB) PDF-Dokument (11 KB)    
Anlage 3 3 öffentlich Seite3WertstoffTab3-06 (19 KB) PDF-Dokument (6 KB)    
Anlage 4 4 öffentlich Seite4Tab4undTab5 (20 KB) PDF-Dokument (7 KB)    
Anlage 5 5 öffentlich Seite5 Wilde Müllablagerungen99-2005 (18 KB) PDF-Dokument (4 KB)    
Anlage 6 6 öffentlich Seite6 Sonderabfälle Wilder Müll 2006 (18 KB) PDF-Dokument (4 KB)    
Anlage 7 7 öffentlich JB2006DeckblattAnlage2 (19 KB) PDF-Dokument (2 KB)    
Anlage 8 8 öffentlich Anlage2-1MonatsverlaufderAnlieferungen2006 (19 KB) PDF-Dokument (6 KB)    
Anlage 9 9 öffentlich Anlage2-2 Abfallmengenentwicklung2001-2006 (18 KB) PDF-Dokument (5 KB)    
Anlage 10 10 öffentlich Anlage2-3Entwiclung der Anlieferungen00-06 (18 KB) PDF-Dokument (4 KB)    
Anlage 11 11 öffentlich Anlage2-4Jahresgasmengen98-06 (21 KB) PDF-Dokument (4 KB)