Vorlage - 1690/15

Betreff: Aufhebung des Alten Friedhofs in Salzgitter Watenstedt
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:EB 70 - Städtischer Regiebetrieb SRB Salzgitter   
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Ost Anhörung
04.12.2007 
7. öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Ost ungeändert beschlossen   
Betriebsausschuss SRB Vorberatung
11.12.2007 
8. Öffentliche / nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses SRB ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Alte Friedhof in Salzgitter Watenstedt (Flur 1, Flurstück 98/2) wird als öffentlicher Friedhof aufgehoben.

 

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Mit Beschluss des Rates vom 06.07.1956 wurde der Alte Friedhof in Salzgitter Watenstedt außer Dienst gestellt.

 

Eine Außerdienststellung (Schließung) bedeutet, dass der Friedhof zwar nicht mehr für weitere Beisetzungen genutzt wird, für die bereits vorgenommenen Beisetzungen aber seinen Charakter als Friedhof behält.

 

Da zwischenzeitlich sämtliche Ruhefristen abgelaufen sind und das Nds. Innenministerium, Regierungsvertretung Braunschweig, festgestellt hat, dass keine Kriegsgräber, die ein dauerndes Ruherecht genießen, mehr vorhanden sind, kann der Friedhof gemäß § 16 des Nds. Bestattungsgesetzes aufgehoben (entwidmet) werden.


Mit der Aufhebung verliert ein Friedhof seine Eigenschaft als Ruhestätte. Das Gelände kann anschließend wieder anderen Zwecken zugeführt werden.


Für das genannte Flurstück weist der Bebauungsplan Wat. 7 die Fläche für eine Schutzbepflanzung aus.


Der Gedenkstein für die Kriegstoten soll zu dem neuen Friedhof in Salzgitter Watenstedt umgesetzt werden.

Zwei private Gedenksteine sollen in Abstimmung mit dem Ortsheimatpfleger erhalten bleiben und zur evangelischen Kirche umgesetzt werden.

Anlage

Lageplan

 

Anlagen:

Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Lageplan Alter Friedhof Watenstedt (279 KB)